cgboard - knowledge is the key
Registrierung Kalender Mitgliederliste Admins und ihre Knechte Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

cgboard - knowledge is the key » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.893 Treffern Seiten (395): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: [Steam] Leisure Suit Larry - Wet Dreams Don’t Dry
Retro-Nerd

Antworten: 3
Hits: 33
Gestern, 18:19 Forum: Online-Games und neueres Zeug


Haha. Sieht 1a nach einem Kack Flashspiel aus. großes Grinsen
Thema: [SNES] bSNES 0.87 32/64bit (mit zip Support Etc..)
Retro-Nerd

Antworten: 132
Hits: 2.337
17.05.2018 22:40 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Jetzt doch? Der Byuu ist aber auch launisch. Finde ich natürlich gut. Auch wenn ich mich eh an RetroArch samt der Cores (in dem Fall Bsnes Mercury und Higan) gewöhnt habe. Die kommen ja auch ohne den ganzen Unsinn drumherum aus. großes Grinsen
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
15.05.2018 21:27 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Keine Ahnung, ich haben keinen KryoFlux USB Floppy Controller am PC. Habe halt direkt am Amiga per normalen Diskettenlaufwerk ausgelesen. Bei deiner Methode wurde wohl nach einzelnen Tracks gerippt.
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
14.05.2018 21:41 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Mmh, weiß gerade nicht was du meinst. Wenn man mit dem oben verlinkten KryoFlux Free Tool seine Amiga Originale ausliest (direkt auf dem Amiga) hat man am Ende eine einzelne .raw Datei. Hatte ich selber mal mit ein paar Spielen getestet. Die laufen auch einwandfrei bei mir in WinUAE. verwirrt

Hier mal für dich zum testen:

LINK
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
14.05.2018 11:06 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Zitat:
Weißt du, was ich tun muss, um solche RAW-Dateien direkt im WinUAE zu verwenden? Ich habe das irgendwie nicht hingekriegt.


Einfach die aktuellste CAPSImg.dll ins Verzeichnis der Winuae.exe kopieren. Dann können auch die .raw Dateien wie normale disk images gelesen werden. Mit der 64bit Version gab es öfter Schwierigkeiten, einfach die 32bit Version von v5.1 nehmen.

LINK
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
14.05.2018 02:59 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


ADFs kannst du recht einfach mit TSGUI erstellen.

http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/download.html

Für IPFs brauchst du eine speziellere Software. Kenne jetzt nur die offizielle vom SPS Projekt. Die erstellt nur .raw Dateien (Raw Data), die natürlich auch perfekt in WinUAE laufen. Gibt da aber irgendwo noch eine Software zum umwandeln nach IPF. Irgendwo auf dem EAB war da ein Thread zu.

Dumping Tool (direkt für den Amiga)

http://eab.abime.net/showthread.php?t=72971

IPF Conversion Tool (nie getestet)

http://eab.abime.net/showthread.php?t=62217
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
13.05.2018 22:52 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


ASPI Treiber brauchst du nicht. Die Natürliche Win Schnittstelle als Option ist vollkommen Ok für EAC.

Wenn die Prüfsumme für die ISO/Bin+Cue nicht überein stimmt muß irgendwo eine Auslesefehler passiert sein. Vielleicht etwas zerkratzt, oder eben eine leichte Unwucht. Kann immer mal passieren.

Könnte natürlich auch eine leicht veränderte Neuauflage/Zweitpressung des Spiels sein. Dann stimmt die Checksumme natürlich auch nicht. TOSEC hat auch nicht immer alle Versionen. Was sagt denn Imgburn, wenn du es als Bin/Cue ausliest?
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
02.05.2018 22:47 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


In RetroArch kann man den programmierten Spielelag für einige Konsolen selber testen. Pause Modus, Sprung Button gedrückt halten und per "K" Taste immer ein Frame vorschalten. Wenn die Sprunganimation z.B. bei Frame 3 einsetzt hat das Spiel 2 Frames Lag. Den normale Lag durch Emulator/Monitor/Eingabegeräte kann man ganz gut abschätzen.
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
01.05.2018 16:15 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Mit der Ablaufgeschwindigkeiten sollte man das nicht vergleichen. Sind ja nur Eingabegeräte, die etwas später auf Druck reagieren.

Man kann solche Lags aber in der Tat auch optisch besser sichtbar machen. Flipperspiele wie Pinball Fantasies oder Slam Tilt haben sehr schnell bewegbare Schläger. Wenn man die in WinUAE (mit dem normalen Vsync aktiviert) durch schnelle Tastendrücke so schnell wie möglich bis zum höchsten Ausschlagpunkt bewegt sieht man ganz deutlich, das manche Tastendrücke zu spät kommen. Das gibt dann so eine Art Nachzieheffekt, da der Auschlag nur bis zu ca 75% sichtbar ist.

Mit dem neuen Lagless Vsync (Beam Racing, also in der Lag Minimierung was komplett anderes als RetroArch da macht) schafft man dann durchgängig den vollen Anschlag. Da sieht man dann selbst zusätzliche 20ms Lag deutlich. Solche Spiele sind auch extrem timing kritisch. Konnte in Slam Tilt am Emulator nie mehr als ca. 500.000.000 Punkte machen, nun sind 1.000.000.000 kein Problem mehr. Ist halt deutlich näher an der Original Amiga Hardware. Sind jetzt vielleicht noch 10-12ms Gesamt Lag, vorher waren es ca.32-35ms mit meiner PC Hardware. Den programmierten Lag der Amiga Spiele kann ich in WinUAE nicht testen, ist aber auch für den Vergleich hier unerheblich.

Alles in allem ist das sehr spektakulär. Input Lag war einer der Hauptgründe, warum ich eher selten action-orientierte Spiele im Emulator gespielt habe. Das hat sich innerhalb von ein paar Wochen komplett geändert. smile

Der 8bitGuy hatte neulich mal den C64-Mini getestet. Waren mit seinem genutzten TV wohl bei ca. 130ms Lag, was natürlich überhaupt nicht geht. Dank seines kleines Testprogramms kann man das sofort auch optisch sehen. Bei ca. 18 Minuten zu sehen.

Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
01.05.2018 16:06 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Yep, genau der Pinball Vergleich war es. War nur zu faul das zu verlinken. Danke. großes Grinsen

Ja, das Retroarch nun eine Desktop Oberfläche bekommt ist ganz nett. Mir gefällt Launchbox im Desktop Mode allerdings sehr gut. Brauche da derzeit nichts anderes.
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
30.04.2018 16:18 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Das hat nichts mit Blödsinn zu tun. Sondern ist schlicht Geschmackssache. Du nervst langsam mit deinen Posts. Schon im Rom Hacks Thread nur Unsinn von dir. Wieder mal nicht richtig gelesen, oder verstanden was da eigentlich passiert.

Derzeit gleicht das rausnehmen des Original Lags aus den Spielen auch nur den normalem Lag aus, der zusätzlich durch Emulator/Monitor und USB Eingabe Geräte dazu kommt. Am Ende ist man also in etwa dort, wo man per Röhre und echter Hardware ist. Nicht mehr und nicht weniger. Erst wenn man die Beam Racing Technik zusätzlich in RetroArch noch einbauen würde wäre man deutlich schneller als das Original. Augen rollen
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
30.04.2018 14:33 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Naja. TVs nehmen meist die Leute mit den Retro-Pi Teilen. Schätze der Großteil nutzt die normalen PC Emulatoren am Laptop. Dort macht natürlich PAL Emulation dann überhaupt kein Sinn, da die wenigsten 50Hz ausgeben können. Wissen eh die wenigsten, das sowas überhaupt wichtig ist für eine ruckelfreies Bild. Hauptsache Bild und Ton ist da.

Echte Retro Hardware am modernen PC Monitor ist problematisch, da man dann oft einen Scart zu HDMI/VGA Konverter braucht. Sowas ist auch immer mit Lag verbunden. Da kommt man wahrscheinlich lagmäßig auf ein ähnliches Niveau als wenn man die Geräte an einen LCD TV anschließt.
Thema: [Frage] Stimme "Ray McCoy" ?
Retro-Nerd

Antworten: 3
Hits: 129
30.04.2018 14:12 Forum: Off-Topic


Keine Ahnung, wer Ray McCoy ist. Die Synchronsprecher sind aber alle gelistet.

https://www.synchronkartei.de/film/13643

edit: Achso, der Charakter aus dem Blade Runner PC Spiel von 1997.
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
30.04.2018 11:50 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Zitat:
Ich schätze mal, dass man selbst damals mit zwei bis drei Frames an "Verlust" rechnen musste.


Du meinst dann aber zusammen mit dem programmierten aus den Spielen. Der normale Inputlag Lag durch die Hardware (Röhre+Konsole oder Computer) war nicht höher als ein paar Millisekunden (1-2ms), also nicht spürbar. LCD TVs sind in der Tat deutlich übler als gute PC Monitore, selbst im "Gaming Mode" sind 30ms bis teilweise 100ms möglich. Damit könnte ich heute nichts mehr anfangen.

Wenn du an deinem LCD also ein echtes SNES bestreibst wird es in Richtung 30-32ms gehen gesamt gehen. Ein PC Emulator (ohne Lag Optimierung) am gleichen TV liegt dann schon bei 72-85ms. Plus die 20-60ms für beides extra, je nachdem viel Lag im Spiel programmiert ist.

Also mein Iiayma hat laut Web ein Lag von 10ms. WinUAE kann durch die neue Beam Racing/Frame Slice Methode aus den normalen 20ms (mit normalen Vsync eher 40ms) ein 5ms Lag (mit Top Hardware sogar noch tiefer) machen. Mein Pads lieben bei ca. 5ms. Die 10ms vom Monitor werden durch die BR/FS Methode auch auf ca. 2,5ms gesenkt. Bin damit dann sogar deutlich schneller, als wenn du dein echtes SNES an den suboptimalen LCD TV anschließt. großes Grinsen
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
29.04.2018 13:27 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Zitat:
Und 1 Frame (also 40ms bei PAL-Spielen)


Das sind 2 Frames pro Sekunde, 20ms = 1fps bei PAL. Und das fällt schon massiv aus. Besonders gut kann man das in WinUAE mit den Pinball Spielen testen. Die Flipper sind endlich extrem fluffig.

Mir ist schon klar, das viele kein Problem mit der Verzögerung haben. Die knallen sich ein Retro-Pie oder diese Mini Konsolen an den TV und haben am Ende 5-6 Frames (oder mehr) Lag und merken es nicht. Ist ja auch Ok. Nur wenn man ernsthaft schnellere Actionspiele/Beat'em Ups, oder eben sowas wie Pinball, emulieren möchte ist das natürlich genial. smile

Zitat:
Zumal selbst damalige Hardware ja nicht gänzlich frei von Verzögerungen war (also alles: TV, Konsole, Gamepad, etc.).


Röhren TVs haben nur eine recht geringe Latenz, dürfte bei kaum mehr als 1-2ms liegen. Ähnlich die echten Konsolen oder die Gamepads daran (per Kabel).
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
28.04.2018 14:53 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Fühlt sich vielleicht so an, wenn man keinen direkten Vergleich hat. Moderne gute Panels haben vielleicht 5-10ms Lag. Die Emulatoren selbst (sofern keine Optimierung auf Lag) liegen dann nochmal bei 20-40ms. Eingabegeräte heutzutage bei 1-10ms, und eben der Lag in den Spielen selbst. Mein Iilyama G-Master ist schon recht gut, da Freesync Hardware. Ohne Vsync allein hat man schon mindestens 1fps weniger lag.

Gestern z.B. mal in Terminator Sega CD die 2fps lag ausgeschaltet, fühlt sich fast wie ein neues Spiel an.
Thema: Woher stammt euer Nickname?
Retro-Nerd

Antworten: 151
Hits: 30.096
27.04.2018 15:09 Forum: Umfragen


DER Petersilientroll von Kultboy.com? Der Nick sagt mir was. großes Grinsen
Thema: [Info] RetroArch 1.7.2 - Programmierter Input Lag aus den Spielen entfernbar!
Retro-Nerd

Antworten: 19
Hits: 301
27.04.2018 14:13 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Das ist eine gute Frage. Kann mir nicht vorstellen, das es um den Schwierigkeitsgrad ging. Vielleicht die Art der Programmierung. Im moment kompensiert es größtenteils nur den normalen Input Lag, der von Software/Eingabgeräte/Monitore verursacht wird.

Wenn man allerdings dann noch die neue Beamracing/Frame Slice Methode mit in RetroArch einbauen würden wäre man in der Tat schneller als die echte Hardware. WinUAE hat das ja diese Technik schon in den aktuellen Betas eingebaut, und es ist spektakulär gut.
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
27.04.2018 14:06 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


PP ist das C64 Preservation Project. Die Dateien wurden ursprünglich nur im .nib Format angeboten. Praktisch bis ins letzte Bit eine 1:1 Kopie, mit dem original Kopierschutz intakt.

Da ist Micro64 der einzige Emulator, der diese .nib Images direkt unterstützt. Vom Betreiber der Seite gab es aber mal einen Link (weiß nicht mehr woher), wo alle in .g64 Images umgewandelt wurden und mit nahezu allen C64 Emulatoren laufen. Auch hier ist alles noch 1:1.

Zum N64. Nur kurz gesucht, das dürfte es erklären.

LINK
Thema: Redump, No-Intro und Komprimierungsfragen
Retro-Nerd

Antworten: 61
Hits: 493
27.04.2018 03:05 Forum: Emulatoren, Plugins und Frontends


Nur NES Roms kommen nicht ohne aus. Der Rest sollte auch ohne gehen.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.893 Treffern Seiten (395): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Hosting und Support by: Rayman