cgboard - knowledge is the key
Registrierung Kalender Mitgliederliste Admins und ihre Knechte Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

cgboard - knowledge is the key » Allgemeines » Musik, Filme, Songtexte, Gedichte » Gute Animes? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (20): « erste ... « vorherige 18 19 [20] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gute Animes?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
purpur purpur ist männlich
hasst nicht alle Menschen, sondern nur Dr. Fred


images/avatars/avatar-1953.jpg

Dabei seit: 16.07.2010
Beiträge: 2.973
Herkunft: Tollhaus

Im Wartungs Modus:
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.168.534
Nächster Level: 8.476.240

307.706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gibts bestimmt auf boerse.to, die haben da eine Anime-Abteilung.
Solltest du aber mal auf Deutsch nicht fündig werden oder einfach deine Meinung ändern kann ich dir diese beiden Quellen empfehlen (hatte ich Sonata auch mal gegeben).
Leider nicht immer, aber oft Dual Audio mit Englisch + HD. Und außerdem sind das Hoster bei denen man nicht mal einen Premiumzugang braucht (Mega und co.).
Hab da bisher fast all meine Animes her.

Klick (Registrierung erforderlich)

Klick

Gibt da schon erstaunlich viel. Sollte was fehlen, auch ruhig mal mit dem japanischen Originaltitel suchen.

__________________

18.09.2017 21:55 purpur ist online E-Mail an purpur senden Beiträge von purpur suchen Nehmen Sie purpur in Ihre Freundesliste auf
purpur purpur ist männlich
hasst nicht alle Menschen, sondern nur Dr. Fred


images/avatars/avatar-1953.jpg

Dabei seit: 16.07.2010
Beiträge: 2.973
Herkunft: Tollhaus

Im Wartungs Modus:
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.168.534
Nächster Level: 8.476.240

307.706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zuletzt Your Lie in April gesehen.



Der virtuose Pianist Kousei Arima dominierte schon im Kindesalter zahlreiche Musikwettbewerbe. Wegen des enormen Leistungsdrucks durch seine strenge Mutter, die gleichzeitig seine Klavierlehrerin war, sowie ihres Todes, erleidet er im Alter von 11 Jahren einen Nervenzusammenbruch und kann seitdem keine Noten mehr hören. Auf Grund dieser Blockade hat er das Klavierspielen an den Nagel gehängt - bis er die lebensfrohe Violinistin Kaori Miyazono kennenlernt.

War zwar ganz nett und ich habe alle 22 Episoden gesehen, aber so richtig berührt und mit Wehmut zurückgelassen wie so manch andere Animes hat es mich jetzt auch nicht. Gab zwar den ein oder anderen, emotionalen Moment, aber irgendwie wurde ich glaube ich mit dem Protagonisten nicht warm. Das ist natürlich subjektiv und andere Leute könnte es sicherlich begeistern. Schön in Szene gesetzt war es allemal und das Artwork war herausragend. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Aktuell Ouran High School Host Club



Die Stipendiatin Haruhi Fujioka, Neuankömmling an der schnöseligen Ouran High School, ist einfach nur auf der Suche nach einem ruhigen Platz zum Lernen. Zufällig und nichts ahnend betritt sie einen Musikraum, in dem sich der sogenannte Host Club befindet: ein Club, bestehend aus 6 Jungs, die sich selbstredend der Aufgabe stellen "jedes Mädchen glücklich zu machen". Damit sind keine unsittlichen Dienstleistungen, sondern Kaffeekränzchen und Unterhaltung gemeint.
Bei Betreten des Raumes stößt die anfangs unscheinbare Studentin eine antike Vase im Wert von ¥8,000,000 um, was sie natürlich niemals bezahlen kann. Da die Clubmitglieder, einer eigenartiger als der Nächste, hohes Potential in ihr sehen, soll sie als Wiedergutmachung beim Host Club mitmachen. Durch ihre sonderbare und smarte Natur bringt sie, meist ungewollt, ordentlich Schwung in die Bude und zieht das Interesse der Jungs sowie des Klientels auf sich.

Da bin ich zwar gerade mal bei Episode 5 oder so (von insgesamt 26), aber wider Erwarten bin ich davon echt ein bisschen begeistert. Die ersten 10 Minuten gefielen mir erst nicht so, aber man kommt dann doch schnell rein und findet Gefallen an den ganzen Hauptcharakteren. Der Humor ist wirklich grandios und wertet das Ganze enorm auf, vor Allem weil auf so geniale Weise mit Klischees gespielt wird und die Charaktere oft total aus ihrer Rolle fallen. So zeigt sich einer bei der Arbeit, also in Anwesenheit der weiblichen Kundschaft, immer extrem charmant und formell, flippt dann aber bspw. aus Eifersucht doch wieder aus und schmollt in der Ecke wie ein Kleinkind. Solche Szenen gibt es hier zu Hauf und die sind Gold wert. großes Grinsen

Wer mal wieder Lust auf sehr sympathische Charaktere und echte Lacher hat, der darf diesen Anime definitiv nicht verpassen. Ich freu mich gerade auch total, dass es 26 Episoden gibt und nicht nur 12-14 wie es oft der Fall ist.

__________________

Dieser Beitrag wurde 7 mal editiert, zum letzten Mal von purpur: 17.10.2017 15:35.

17.10.2017 15:28 purpur ist online E-Mail an purpur senden Beiträge von purpur suchen Nehmen Sie purpur in Ihre Freundesliste auf
Atreyu Atreyu ist männlich
Indiespielespieler


images/avatars/avatar-2184.png

Dabei seit: 13.05.2007
Beiträge: 10.143
Herkunft: City 17

Im Wartungs Modus:
Level: 58 [?]
Erfahrungspunkte: 39.635.064
Nächster Level: 41.283.177

1.648.113 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Atreyu
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sonata hat mir jetzt einen Haufen netter Animes rüber kopiert, die werde ich mir, wenn ich wieder daheim bin, mal vornehmen. Manche sind sogar deutsch dubbed, manche haben deutsche Untertitel... immerhin smile

__________________

Spielt zur Zeit: Resident Evil 4 HD | Tony Hawk's Pro Skater HD | Pid
17.10.2017 20:45 Atreyu ist offline E-Mail an Atreyu senden Beiträge von Atreyu suchen Nehmen Sie Atreyu in Ihre Freundesliste auf
SonataFanatica SonataFanatica ist männlich
ist hier zuhause.


images/avatars/avatar-2194.png

Dabei seit: 05.05.2006
Beiträge: 22.867
Herkunft: Ahaus (NRW)

Im Wartungs Modus:
Level: 64 [?]
Erfahrungspunkte: 97.883.760
Nächster Level: 100.000.000

2.116.240 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Original von Atreyu:
Sonata hat mir jetzt einen Haufen netter Animes rüber kopiert, die werde ich mir, wenn ich wieder daheim bin, mal vornehmen. Manche sind sogar deutsch dubbed, manche haben deutsche Untertitel... immerhin smile

Die meisten hab ich dir deutsch synchronisiert gegeben. smile

Angel Beats, Coppellion, Death Parade, Monster Musume, Erased, Chuunibyou, Steins;Gate, To Love-Ru, Motto To Love-Ru und Toradora. Alle komplett deutsch, extra für dich. smile

Nur Kimi ni Todoke, The Pet Girl of Sakurasou und Usagi Drop haben japanische Sprache und deutsche Untertitel. Augenzwinkern

__________________

Hier klicken für meine Upload-Übersicht!
(78 Megathreads, 297 Einzeluploads, 94 Zusatzmaterialien)
(+ 42 Uploads für andere Board-User – irgendwo verstreut.)

17.10.2017 20:53 SonataFanatica ist offline E-Mail an SonataFanatica senden Homepage von SonataFanatica Beiträge von SonataFanatica suchen Nehmen Sie SonataFanatica in Ihre Freundesliste auf
r3d3mti0n r3d3mti0n ist männlich
Try to be a hero


images/avatars/avatar-2216.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.553
Herkunft: Ein Land in dem Bacon und Bohnen in Bächen strömen

Im Wartungs Modus:
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 17.424.555
Nächster Level: 19.059.430

1.634.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sooooo ... kramen wir mal ein bisschen:


Prison School



Synopsis:

Ein neues Gesetz erlaubt es nun, dass Jungs an die Hachimitsu-Akademie gehen dürfen. Dies bringt einige Probleme mit sich, da diese Akadmie eine verehrte Internatsschule für Mädchen ist. An Kiyoshi Fujinos erstem Tag musste er erschrocken feststellen, dass sich nur fünf Jungs eingeschrieben haben; darunter er und seine Freunde. Völlig überwältigt von den tausenden Mädchen auf dem Campus, merken die Freunde, dass ihre Situation nicht wirklich ideal ist.

Meine Gedanken:
(basierend auf der unzensierten englischen Fassung)

Ich habe lange mit mir gerungen, da ich Prison School vorwiegend als so eine Schlüpferlupfende-Ecchi-Parade empfunden habe und mir das ziemlich niveaulos vorkam, jedoch wurde ich eines bessern belehrt.

Prison School ist eine famose Komödie mit überraschend guter Animationsqualität.
Besonders interessant empfand ich, dass ich mich trotz der absurden Situation und den doch eher geringen Einsätzen der Story, immer wieder an Orange is the new Black (welche auch eine super gute Serie ist) erinnert fühlte - nur eben sehr japanisch mit viel Ecchi großes Grinsen
Man fiebert mit den Charakteren mit und ist hin und her gerissen von den Twists und Turns.
Es gibt einige Szenen, welche sich als ziemlich cringeworthy herausstellen, aber das positive lässt darüber hinwegtrösten.

Trailer:



Juni-Taisen: Zodiac War



Synopsis:

In einem Zyklus von zwölf Jahren findet es immer wieder aufs Neue statt: Das Turnier der Zwölf.

Auf diesem blutigen Schlachtfeld kämpfen zwölf Krieger erbittert gegeneinander; Namen und Merkmale der Tierkreiszeichen tragend. Jeder einzelne von ihnen versteht sich auf individuelle Strategien und Techniken, um seine Mitstreiter zu töten und am Ende als Sieger übrigzubleiben. Denn diesem winkt die Erfüllung eines Wunsches – vollkommen gleich, wie der auch aussehen mag …


Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Fassung)

Ein Plot wie aus einem Suda51 Spiel - viele Verrückte mit übernatürlichen Fähigkeiten von denen keiner auch den Hauch von "Held" wieder gibt.
Das ganze ist ein fesselndes Katz und Maus Spiel ohne klaren Protagonisten - was eine so ungewöhnliche Struktur etabliert, dass die Spannung nie aus bleibt.

Trailer:


Grimgar, Ashes & Illusions



Synopsis:

Tiefschwarze Dunkelheit ist alles, was Haruhiro sieht, als er aufwacht. Zudem kann er sich an nichts mehr erinnern. Er weiß nicht, wer er war und wo er herkommt. Auch ist ihm die Welt, in der er sich wiederfindet, vollkommen unbekannt und er weiß nicht, wie er dort hingekommen ist. Um ihn herum bemerkt er andere Leute, denen es genauso geht. Eines wird ihm jedoch schnell klar: Das ist nicht die normale Welt, sondern eine ihm fremde Welt namens Grimgar. Um in Grimgar zu überleben, muss man für sein tägliches Brot hart arbeiten und so findet sich Haruhiro alsbald in der Gruppe von Manato, Moguzou, Ranta, Yume und Shihoru wieder, die zeitgleich mit ihm in Grimgar gelandet sind. Er muss nun mit den anderen zusammenarbeiten und neue Fähigkeiten erlernen, um in der rauen und feindlichen

Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Fassung)

Am Anfang mag man sich ein wenig an die Anime-Trendwelle der letzten Jahre erinnert fühlen, was dem MMO-Genre ala Sword Art Online oder .hack nachempfunden ist, aber Grimgar entfaltet sich vorwiegend an der Basis, als an typischen Power-Fatasien der meisten Videospiele.
Die Talente die man normal mit einem *klick* ausführt, sind hier richtige Talente die gelernt werden wollen.
NPC-Mobs sind auch nicht einfach nur Gegner, die man für Erfahrungspunkte und Loot umbringt, sondern lebende Wesen mit Freunden und eigenen Zielen.
Grimgar bricht mit so vielen Konventionen des Genres, dass es alleine schon deswegen absolut sehenswert ist.
Oben drauf gibt es eine unglaubliche Visualisierung die wie von Wasserfarben gezeichnet wirkt.

Trailer:



Rage of Bahamut: Genesis



Synopsis:

Die magische Welt Mistarcia wird von Menschen, Göttern und Dämonen bewohnt. In der Vergangenheit drohte der schwarz-silber beflügelte Bahamut diese Welt zu vernichten, aber die drei Gruppierungen überwanden ihre Differenzen, um Bahamut gemeinsam zu bekämpfen und seine Macht durch ein Siegel zu bannen, dessen Schlüssel in zwei Hälften geteilt wurde. Eine Hälfte wird von den Göttern behütet und die andere befindet sich bei den Dämonen, so dass sie nie wieder vereint werden und Bahamut damit niemals wiederkehren sollte. Nun, 2000 Jahre später, befindet sich die Welt in einer Ära des Friedens … bis eines Tages eine Menschenfrau die Schlüsselhälfte der Götter stiehlt.

Meine Gedanken:
(basierend auf der deutschen Fassung)

Rage of Bahamut ist relativ simpel, jedoch so beständig in seiner Basis, dass man hier nichts falsch machen kann.
Die Serie präsentiert sich als klassische Abenteuerreise mit viel Witz und Action, nicht fernab der üblichen Tradition.
Es sind hier vor Allem die charmanten Hauptcharaktere, die die Show stehlen und gerade in Interaktion miteinander erst so richtig auf blühen. Ich denke, jeder der sich den anstehenden Trailer zu Gemüte führt, wird gleich ein Gefühl dafür bekommen, was ich hier beschreibe.

Trailer:



//EDIT


Lupin the Third: The Woman Called Fujiko Mine


Synopsis:

Viele Menschen fallen einer neuen, sehr verdächtigen Religion zum Opfer. Lupin III infiltriert diese Gruppe, um so an den Schatz zu gelangen, der vom Anführer dieser Gruppe versteckt gehalten wird. Dort begegnet er der wunderschönen, bezaubernden Fujiko Mine, die den Anführer dieser religiösen Gruppe durch ihre Schönheit verführen konnte. Dies ist die Geschichte über die diebische Fujiko Mine, wie sie den Meisterdieb Lupin III das erste Mal traf.

Meine Gedanken:
(Basierend auf der englischen Version)

Nun macht es mir dieser Anime ausgesprochen einfach, weil ich seit Jahrzehnten Fan von Monkey Punch aka Lupin III bin. Neben dem typischen Lupin-Heist-Flair bekommt man hier aber auch die Anfänge seiner geliebten Heldentruppe serviert, was für mich als besonderes Fanfutter gilt. Das pendeln zwischen Witz, Melancholie und Action bringt diese Serie brillant herüber und wird dabei durch seinen visuellen Pulp-Style elegant unterstützt, bei dem es keine Schattierungen, sondern Schraffierungen gibt.
Selbst wenn einem die Story egal ist, wird man hier mit einem Augenschmaus bedient.

Trailer:



Mob Psycho 100


Synopsis:
Die Geschichte dreht sich um Mob, einem Jungen, der „explodiert“, wenn seine emotionale Kapazität 100% erreicht. Seinen Namen hat der Junge mit den übernatürlichen Kräften daher, dass, würde er innerhalb einer Menschenmenge stehen, niemand ihn beachten würde. Die meiste Zeit hält er seine Kräfte zwar unter Verschluss, um ein normales Leben führen zu können, aber sobald sein emotionaler Zustand die 100%-Grenze erreicht, bahnt sich eine überwältigende Kraft den Weg durch seinen gesamten Körper.

Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Version)

Und noch so visuelles Kerfuffle - aber mit bombastischen Comedy-Einlagen.
Mob Psycho 100 gehört zu den lustigsten Serien, die ich die letzten Jahre gesehen habe und ist eine wunderbare Parodie auf einschlägige Genre-Tropes. Mehr wüsste ich eigentlich gar nicht so sagen - wer einfach puren Spaß braucht, trifft hiermit eine perfekte Wahl.
Zudem liefert Mob Psycho 100 einen der besten Intro-Songs überhaupt ...


Trailer:



One Punch Man


Synopsis:
One Punch-Man erzählt die Geschichte eines durchschnittlichen Helden, der jeden Kampf mit nur einem Schlag gewinnt. Seine Fähigkeiten scheinen ihn jedoch zu frustrieren, da er nicht länger den Nervenkitzel und die Erregung, einen harten Kampf zu führen, verspürt. Dies führt ihn dazu, sein Verlangen nach Kraft zu hinterfragen, was ihn in eine existentielle Krise führt. Später gewinnt der Held Saitama den Cyborg-Teenager Genos als Schüler, der ihn für seine unglaubliche Stärke bewundert.

Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Version)

Zudem liefert Mob Psycho 100 einen der besten Intro-Songs überhaupt ... wenn es nicht One Punch Man's Intro gäbe:


Mob Psycho 100 und One Punch man sind sich nicht nur aus Zufall als Genre-Parodien so ähnlich, sondern haben eben auch den selben kreativen Kopf dahinter, nur trifft es hier eben das klassische Superhelden-Setting bzw. das Shonen-Genre ala Dragonball, Naruto & Co.. One Punch Man hat hierbei aber ein wesentlich höheres Budget, was die Action einfach grandios aussehen lässt.
Besonders überrascht hat mich, wie man unter der Prämisse, dass der Protagonist jeden Kampf mit einem Schlag gewinnen kann, eine 12 Folgen lange Serie kreieren kann.
Es ist absurd, actionreich,ein bildgewaltiges Spektakel und ein absolutes Must-See.

Außerdem hat Saitama eine der schönsten Frisuren überhaupt. cool

Trailer:



//EDIT2

und weiter geht's ...

Eden of the East


Synopsis:

Am 22. November des Jahres 2010 treffen zehn Langstreckenraketen das japanische Festland. Dieser, später als der „Sorglose Montag“ in die Geschichte eingehende und vorher noch nie da gewesene, terroristische Akt der Zerstörung, sollte bald vergessen werden. Denn scheinbar kostete dieser keine Opfer unter der Bevölkerung. Drei Monate später...
Saki Morimi ist eine junge Frau, welche sich zurzeit auf der Abschlussreise in den Vereinigten Staaten von Amerika befindet. Vor dem Weißen Haus in Washington DC stehend, ereilt sie plötzlich Ärger, vor dem sie nur dank dem unerwarteten Eingreifen eines ihrer Landsmänner bewahrt wird. Der Mann, der sich ihr als Akira Takizawa vorstellt, ist für sie ein Mysterium. Er scheint sein Gedächtnis verloren zu haben und ist obendrein, bis auf die Waffe in der einen und das Handy in der anderen Hand, splitterfasernackt. Noch verdächtiger ist der Betrag, der sich auf dem Handy befindet: 8,2 Milliarden Yen in digitaler Währung.



Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Version)

Eden of the East ist ein mit viel Herz und Witz verpackter Sci-Fi-Thriller der vor Spannung nur so strotzt.
Gerade die die Story hat so innovative Elemente, die dieses Mystery-Drama am laufen halten, dass man nur so gefesselt vor dem Schirm sitzt.
Unterstützend wirkt hierbei die unvergleichliche Chemie der Hauptcharaktere, deren Romanze einen umso mehr in das Ganze investieren lässt.
Zudem ist Takizawa einfach ein gelungener Charmbolzen, den man einfach ein Happy End wünschen will.
Also Alles in Allem: Top Top Top.

Trailer:


PS: Auch wieder so ein geiles Intro




The Seven Deadly Sins


Synopsis:

„Die sieben Todsünden ‒ The Seven Deadly Sins“ sind eine Gruppe von heimtückischen Rittern, die sich geschworen haben, das britische Königreich zu stürzen. Sie gelten schon lange als besiegt und ausgerottet von den Heiligen Rittern der Krone. Jedoch gibt es Menschen, die munkeln, sie seien noch am Leben. 10 Jahre später verüben die Heiligen Ritter einen Staatsstreich mit dem Ziel, den König zu entführen, um so die neuen, brutalen Herrscher des Königreichs zu werden. Elizabeth, die dritte Tochter des entführten Königs, fürchtet den Untergang des Königreichs. Sie sieht die einzige Chance, den Heiligen Rittern etwas entgegenzusetzen in den ruchlosen „Seven Deadly Sins“. So begibt die Prinzessin sich auf eine Reise mit dem Ziel, die früheren Feinde des Königs zu finden und deren Hilfe einzufordern. Nur so ist es ihr möglich, dem Königreich zu helfen und es aus den Fängen der Heiligen Ritter zu befreien.

Meine Gedanken:
(basierend auf der deutschen Version)

Seven Deadly Sins ist simple eng geschnürte Shonen-Ware und das ist auch gut so, denn wer hat schon Zeit hunderte von Folgen One Piece, Naruto, Dragonball und Co. hinein zu pferchen.
Was man hier findet ist allbekannt: eine illustre Truppe kampflustiger Helden mit differenzierten Fähigkeiten und unterschiedlichsten Backgrounds, eine Heerschar von mächtigen Antagonisten und ziemlich viel Action und coole Sprüche.
Das ganze bleibt schön kompakt und übersichtlich, so dass man die Serie gemütlich an einem Nachmittag oder Abend zu Ende schauen kann und man trotzdem das wonnige Gefühl einer ganzen Shonen-Serie intus hat.

Trailer:



JoJo's Bizarre Adventure


Synopsis:

Jonathan "JoJo" Joestar ist der einzige Erbe der einflussreichen Joestar-Familie. Seit einem Kutschenunfall kurz nach seiner Geburt, bei dem seine Mutter starb, lebt er alleine mit seinem Vater, bis eines Tages Dio Brando in ihrer beider Leben tritt. Dio ist der Sohn des vermeintlichen Retters des Vaters beim genannten, inzwischen schon zwölf Jahre zurückliegenden Kutschenunfall. Aus Dankbarkeit für die damalige Tat wird Dio nun, nach dem Tod seines Vaters, in die Joestar-Familie aufgenommen, wo er schnell versucht JoJos Position zu schwächen und ihm das Leben zur Hölle zu machen. Erzählt wird die Geschichte des Konfliktes zwischen Jojo und Dio und wie dieser aufgrund einer mysteriösen Steinmaske in den späteren Jahren ein ungeahntes Ausmaß annimmt.

Meine Gedanken:
(basierend auf der englischen Version)

Oh mein Gott ... wo soll ich nur anfangen.
Ich war ja schon seit Jahren Fan von den Abenteuern der Jojo's - angefangen bei dem Dreamcast/PS1 Prügelspiel, bis hin zu den Adaptionen aus Anfang der 90er und 2000er, aber mit diesem Remake (zum Glück von Anfang an und nicht erst mit der dritten Staffel) haben sie mehr als alle Erwartungen übertroffen.
So bunt, so stylisch, von den Posen, über die wahnwitzigen Fähigkeiten, bis hin zu den irren Hintergrundgeschichten, so über alle Maßen übertrieben, aber stets kauft man allen Charakteren ab, dass sie es ernst meinen.
Es ist einfach bombastisch und ein Segen für einen jahrelangen Fan, der immer wieder von der Großartigkeit berichtet hat, aber es ihm nie einer glauben wollte und nun bekommt es auch noch so brillant visuell serviert.

und auch hier mal wieder so ein Fall von genialen Openings großes Grinsen


Trailer:


__________________

Because 'NAK' means something!
Enter the Duck in yourself

Spielesammlung:


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von r3d3mti0n: 13.11.2017 05:45.

10.11.2017 03:15 r3d3mti0n ist offline E-Mail an r3d3mti0n senden Homepage von r3d3mti0n Beiträge von r3d3mti0n suchen Nehmen Sie r3d3mti0n in Ihre Freundesliste auf
r3d3mti0n r3d3mti0n ist männlich
Try to be a hero


images/avatars/avatar-2216.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.553
Herkunft: Ein Land in dem Bacon und Bohnen in Bächen strömen

Im Wartungs Modus:
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 17.424.555
Nächster Level: 19.059.430

1.634.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aktuell gibt es auf Amazon 20% Abzug an der Kasse beim Kauf von Animes.

Wer sich also etwas gönnen will, jetzt wäre ein guter Zeitpunkt.



__________________

Because 'NAK' means something!
Enter the Duck in yourself

Spielesammlung:


21.11.2017 21:43 r3d3mti0n ist offline E-Mail an r3d3mti0n senden Homepage von r3d3mti0n Beiträge von r3d3mti0n suchen Nehmen Sie r3d3mti0n in Ihre Freundesliste auf
ayanamiie
Unsterblicher


Dabei seit: 23.12.2007
Beiträge: 7.028

Im Wartungs Modus:
Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 25.885.689
Nächster Level: 26.073.450

187.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hab mir tokyo ghul angesehen sehr nett aber leider noch nich zuende staffel3 dauert noch :/

Ansonnsten mob psycho soll 2018 ja ne 2te staffel kommen wenn ich das richtig in errinerung habe

prisonscool genauso diesmal aber solls mit den mädels am ende weitergehen und die herren helfen ^^

__________________
Wunschliste
22.11.2017 12:34 ayanamiie ist offline E-Mail an ayanamiie senden Beiträge von ayanamiie suchen Nehmen Sie ayanamiie in Ihre Freundesliste auf
r3d3mti0n r3d3mti0n ist männlich
Try to be a hero


images/avatars/avatar-2216.jpg

Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 4.553
Herkunft: Ein Land in dem Bacon und Bohnen in Bächen strömen

Im Wartungs Modus:
Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 17.424.555
Nächster Level: 19.059.430

1.634.875 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Original von ayanamiie:

Ansonnsten mob psycho soll 2018 ja ne 2te staffel kommen wenn ich das richtig in errinerung habe


Ja, da freue ich mich auch schon drauf.
Wobei ich mich noch mehr auf die Fortsetzung von FLCL freue geschockt



FLCL gehört zu meinen liebsten Anime-Serien/OVAs Elefant

Original von ayanamiie:

prisonscool genauso diesmal aber solls mit den mädels am ende weitergehen und die herren helfen ^^


Ja, die Mad Wax OVA, aber die habe ich auch noch nicht gesehen.

__________________

Because 'NAK' means something!
Enter the Duck in yourself

Spielesammlung:


22.11.2017 23:45 r3d3mti0n ist offline E-Mail an r3d3mti0n senden Homepage von r3d3mti0n Beiträge von r3d3mti0n suchen Nehmen Sie r3d3mti0n in Ihre Freundesliste auf
purpur purpur ist männlich
hasst nicht alle Menschen, sondern nur Dr. Fred


images/avatars/avatar-1953.jpg

Dabei seit: 16.07.2010
Beiträge: 2.973
Herkunft: Tollhaus

Im Wartungs Modus:
Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 8.168.534
Nächster Level: 8.476.240

307.706 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seit dem letzten Post kamen wieder ein paar Animes hinzu.

Einer davon ist Orange, und das haben Sonata und ich ab ungefähr der Hälfte der Folgen (insgesamt 13 Stück) sogar parallel geguckt (also gleichzeitig auf Start gedrückt). War richtig cool. großes Grinsen



Naho Takamiya, eine Highschool-Schülerin, empfängt plötzlich einen Brief von sich selbst 10 Jahre aus der Zukunft. Es soll darum gehen, ihre größten Fehler ungeschehen zu machen und die Geschichte zu verändern. Anfangs hält sie den Brief natürlich für einen Scherz, schnell merkt sie jedoch, dass die Ereignisse aus dem Brief tatsächlich eintreffen. Eine zentrale Rolle nimmt dabei der neue, hinzugezogene Junge Kakeru Naruse ein.

Also mich hat der Anime auf jeden Fall begeistert. Ich steh ja sowieso auf Zeitreisenthematik, die dem Anime einen gewissen, mysteriösen Reiz gibt, und deswegen hatte die Handlung auch von Anfang an mein vollstes Interesse. Trotz ein oder zwei Kleinigkeiten wurde ich aber auch nicht enttäuscht und die Geschichte hat mich auf jeden Fall mit einem sehr guten Gefühl zurückgelassen, sodass der Anime mir als etwas sehr Schönes in Erinnerung geblieben ist. Die Charaktere waren einfach toll und es gab so einige Schlüsselmomente, die einem recht nahe gegangen sind.
Was mir außerdem besonders gefallen hat war der wirklich schöne Zeichen- und Animationsstil.

Steins;Gate

Hatte mir Sonata vor längerer Zeit empfohlen und so hab ich es mir letztens komplett angesehen. Besonders begeistert ist er ja vom Visual Novel, der noch besser sein soll, aber auch für den Anime hatte er grünes Licht gegeben, denn im Thema Visual Novel steck ich ja nicht so drin.



Der selbsternannte, exzentrische "mad scientist" Rintaro Okabe hat mit seinen Freunden Mayuri Shiina und Itaru "Daru" Hashida sein Apartment zu einem Labor umfunktioniert.
Nachdem er eines Tages eine Konferenz über Zeitreisen besucht, stößt er zufällig auf die ermordete Kurisu Makise. Als er dies vor lauter Schrecken seinem Freund Daru per Textnachricht mitteilen will, stellt er fest, dass die Nachricht eingetroffen ist bevor er sie überhaupt abgeschickt hat.
Die Gruppe findet heraus, dass sie mit Hilfe einer modifizierten Mikrowelle und dem Handy Textnachrichten in die Vergangenheit schicken können.

Hat mich auf jeden Fall richtig gefesselt und besonders das Ende war ein absolut krönender Abschluss. Allerdings, und darauf hatte Sonata im Voraus hingewiesen, geht die Erzählweise im Anime mittendrin stellenweise recht schleppend voran. Man hat nach manchen Folgen nicht das Gefühl als wäre die Handlung vorangetrieben worden - manchmal dümpeln die mit "unwichtigen" Experimenten so vor sich hin. Deswegen war ich anschließend der Meinung, dass der Anime bestimmt auch in 12-14 Folgen und dafür mit etwas mehr Tempo gepasst hätte, anstelle der 25.
Das war jetzt aber auch nicht besonders schlimm, denn Spaß gemacht hat es trotzdem und ich konnte noch problemlos bei der Stange gehalten werden. Die letzten 4-5 Folgen vor Ende haben dafür nochmal so richtig zugelegt und das Ende war es definitiv wert.
War auf jeden Fall eine schöne (Zeit)reise mit wirklich toller Besetzung und auch diesen Anime werde ich weiterempfehlen.

ReLIFE



Der wurde mir mal zufällig bei Steam eingeblendet. Ja Steam hat auch Serien/Animes, wusste ich bis vor einigen Monaten selber nicht. Auch wenn ich die nicht von dort beziehe, schau ich hin und wieder mal rein was es so gibt.

Eins vorweg: ReLIFE ist wieder mal einer der wenigen Animes, bei denen ich mich im Voraus nicht schlau gemacht hatte, ob die Handlung denn überhaupt abgeschlossen ist oder noch fortgeführt wird. Natürlich wurde mir dann erst mitten in der ersten Staffel klar, dass es mit einer zweiten Staffel und/oder OVA-Episoden weitergehen wird. Normalerweise fang ich einen Anime mit diesem Wissen ja nicht so gerne an, aber hier war es leider zu spät.

Der 27-jährige Arata Kaizaki ist mit seinem (Arbeits)leben höchst unzufrieden und kündigt nach gerade mal drei Monaten. Durch diese frühzeitige Kündigung erscheint es unmöglich eine neue Vollzeitstelle zu finden und so hält er sich als Teilzeitarbeiter in einem Supermarkt über Wasser. Eines Abends auf seinem Nachhauseweg begegnet ihm der mysteriöse Ryo Yoake und bietet ihm eine nicht näher erläuterte, aber offenbar vielversprechende Arbeitsstelle an - voraussetzend, dass er sich als Tester für ReLIFE zur Verfügung stellt: ein wissenschaftliches Experiment, in welchem er mit Hilfe einer Pille 10 Jahre jünger gemacht und mit neuer Identität wieder in die Highschool geschickt wird. Offenbar eine Chance, die Jugend erneut zu durchleben und herauszufinden, was in seinem Leben möglicherweise falsch gelaufen ist.

Die Idee hat mich von Anfang an begeistert und tatsächlich konnte mich die Staffel ziemlich in den Bann ziehen. Die Rollen sind wieder mal sehr schön besetzt und neben der eigentlichen Handlung, die ich durchgehend als sehr spannend und gut erzählt empfunden habe und die auch die ein oder andere Wendung bereithält, ist es auch einfach mega interessant zu sehen, wie ein "Erwachsener im Körper eines Jugendlichen" den Schulalltag durchlebt und durch diverse Verhaltensmuster und Denkweisen immer wieder aus dem Rahmen fällt. Denn offenbar ist es gar nicht so leicht, sich als Erwachsener in die Welt der Jugendlichen einzufinden und erneut mit entsprechenden Problemen konfrontiert zu werden - schon gar nicht, wenn es niemand mitkriegen darf.

Ganz toller und besonders empfehlenswerter Anime. Ich ärgere mich wirklich, dass ich noch nicht weitergucken kann und freue mich tierisch auf die zweite Staffel, wann auch immer diese erscheinen wird. Wer da so tickt wie ich: lieber noch nicht gucken. Wem das egal ist: unbedingt gucken und dann auf die zweite Staffel freuen.



Zwei Animes, die ich vor Kurzem begonnen hab, aber zu denen ich noch nicht viel sagen kann:

Psycho-Pass

Ef - A Tale of Memories

Mal schauen was dabei noch rumkommt.

__________________

Dieser Beitrag wurde 11 mal editiert, zum letzten Mal von purpur: 27.12.2017 15:50.

27.12.2017 13:38 purpur ist online E-Mail an purpur senden Beiträge von purpur suchen Nehmen Sie purpur in Ihre Freundesliste auf
Seiten (20): « erste ... « vorherige 18 19 [20] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
cgboard - knowledge is the key » Allgemeines » Musik, Filme, Songtexte, Gedichte » Gute Animes?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Hosting und Support by: Rayman