Wir wünschen euch eine frohe Adventszeit und gemütliche Stunden mit euren Oldgames!

Gute Horrorfilme?
#21
0
Angel Heart ist ein Kunstwerk. Steht in meiner Sammlung auch. Kann ich nur empfehlen.Mit Robert De Niro.
Zitieren
#22
0
Für alle die unschlüssig sind ... Angel Heart kommt am 16.5 auf Tele5 um 22:55Uhr


//EDIT


Zum letzten Halloween hatte ich mir mit Freunden einige Streifen angetan und sage mal, dass die absolut empfehlenswert sind ...


Drag me to Hell




Paranormal Activity
JA ERNSTHAFT!!! Wenn man sich drauf einlässt ist das einer der schrecklichsten Filme um danach ins Bett zu gehen ... einfach Licht aus, keine Pausen, Klappe halten und Film an werfen ... ich garantiere ihr werdet vor euer eigenen Wohnung fürchten wie noch nie Big Grin




Das Waisenhaus


Hellraiser II
[Bild: waq0eqsyte6japh1fxxl7ial8m.gif]
Because 'NAK' means something!
Enter the Duck in yourself

Spielesammlung:
[Bild: unbenanntvzu0s.png]
Zitieren
#23
0
(01.05.2010, 16:21)Gadler schrieb: Auf jeden Fall Frozen (The Thaw) sichten.

Den wollte ich mir damals auch anschauen, hatte aber versehentlich den falschen Frozen-Film erwischt (den hier) - was sich als Glücksfall herausstellte, weil den fand ich ganz gut. Wie Open Water, bloß gab's statt Wasser einen Skilift in einer Schneelandschaft - und Wölfe statt Haie. Frozen mit Val Kilmer hatte ich danach gesehen, und der gefiel mir überhaupt nicht. Fehlt noch Frozen von Disney: Den hatte ich damals angefangen, da wurde aber gesungen. Fünf Minuten vorgeskippt, da wurde schon wieder gesungen. Halbe Stunde vorgeskippt: öhm, also, schon wieder! Rolleyes Das Ende vom Lied (huch - Wortspiel!) war, daß ich diese Lücke bis heute nicht geschlossen habe. Ich mag keine Musicals. Aus heiterem Himmel brechen die Leute in Gesang aus.

Letzteres ist übrigens ein Alf-Zitat! Pleased
Zitieren
#24
0
Mir hat Hamilton als Musical sehr gefallen (Disney+). Ich bin normalerweise auch kein großer Freund von Musicals, aber da war die Story so interessant und die Musik schön flott, sodass ich bis zum Ende dran geblieben bin und die Zeit verging wie im Flug.
Zitieren
#25
0
(01.10.2022, 13:39)tomwatayan schrieb: Ich bin normalerweise auch kein großer Freund von Musicals, aber da war die Story so interessant und die Musik schön flott, sodass ich bis zum Ende dran geblieben bin und die Zeit verging wie im Flug.

Es gibt auch bei mir zwei Revuefilme, bei denen ich gern eine Ausnahme mache: Blues Brothers & Alle sagen: I love you! [Bild: 276405kzc.png]

Ja. Ich sag' da immer 'Revuefilme' zu. Smile
Zitieren
#26
0
Um noch mal zum Thema zurückzukommen: Ich sehe momentan jede Menge Horrorfilme auf Disney+. Sind natürlich auch viele Gurken dabei, aber vorgestern habe ich zwei Filme gesehen, bei denen nichts großartig neues erzählt wurde; die aber eingermaßen anguckbar waren. Und zwar waren das The Empty Man und The House at Night. Im letzteren spielt übrigens Rebcca Hall richtig gut! Beide Filme können natürlich nicht so was wie It Follows das Wasser reichen - aber sich gegenüber Neuerscheinungen wie The Black Phone ganz gut behaupten. Smile
Zitieren
#27
0
Gerade Smile gesehen. Der hat schon seine Schwächen; gehört aber insgesamt zu den etwas besseren Horrorfilmen. Von dem Regisseur (der damit seinen ersten abendfüllenden Film gedreht hat) würde ich mir auch noch einen weiteren Streifen anschauen. Smile
Zitieren
#28
0
hier die letzten horrorfilme die ich gesehen habe:

Barbarian 2022
Deadstream 2022
Hellhole 2022
Men - Was dich sucht wird dich finden 2022
Moloch 2022
Pearl 2022
Saloum 2022
Sick of Myself 2022
Speak No Evil 2022
Terrifier 2 2022
The Retaliators 2021

kann jeden davon empfehlen!! das genre boombt gerade wieder richtig!
wirklich geile filme gewesen!! gönnt euch die mal,..
Zitieren
#29
0
(19.11.2022, 23:53)selectahpat schrieb: hier die letzten horrorfilme die ich gesehen habe

Ausgerechnet Barbarian steht bei mir als nächstes an. Und Nope - der hat aber nur wenige Horror-Elemente. Terrifier 2 wurde mir von meinem Bruder schon sehr ans Herz gelegt. Ich muß aber vorher erst mal den ersten Teil sehen (den ich auch noch nicht kenne).
Zitieren
#30
0
Weiß nicht, ob man den Streifen als Horrorfilm bezeichnen mag, ich fand OLD aber ziemlich gut. Wer es ein wenig ruppiger und es stumpfsinnig blutig mag, wird den letzten Texas Chainsaw Massacre vielleicht mögen. In den letzten Jahren gab es aber wirklich wenige Filme, die mich gruselmäßig unterhalten haben. Meine Top Horrofilme sind nach wie vor die Klassiker Dawn of The Dead (das Romero Original natürlich), und Die Körperfresser kommen. Letzterer ist für mich einer der gruseligsten und beunruhigsten Filme überhaupt. Polaroid fand ich auch recht unterhaltsam. Bin auch ein ziemlicher Jason Voorhees Fan Pleased.
Vollkommen für'n Arsch fand ich Halloween Ends und den Terrifier. Wirkte wie eine O. Ittenbach-Gurke.
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#31
0
(20.11.2022, 00:03)Gadler schrieb: Weiß nicht, ob man den Streifen als Horrorfilm bezeichnen mag, ich fand OLD aber ziemlich interessant und beunruhigend. Wer es ein wenig ruppiger und es stumpfsinnig blutig mag, wird den letzten Texas Chainsaw Massacre vielleicht mögen. In den letzten Jahren gab es aber wirklich wenige Filme, die mich gruselmäßig unterhalten haben. Meine Top Horrofilme sind nach wie vor die Klassiker Dawn of The Dead (das Romero Original natürlich), und Die Körperfresser kommen. Letzterer ist für mich einer der gruseligsten und beunruhigsten Filme überhaupt. Polaroid fand ich auch recht unterhaltsam.

Bei Old kam ich mir ehrlich gesagt sehr verkackeiert vor. Das geht mir bei Shyamalan oft so, aber diesmal war es wirklich schlimm; schlimmer als bei The Happening. Bei Dawn of the Dead fand ich das Remake beim ersten Mal anschauen fast so gut, beim zweiten Mal genauso gut und beim dritten Mal sogar besser als das Original. Nicht zu fassen, daß Snyder hinterher Army of the Dead verbrochen hat. Was die Körperfresser anbelangt, gefiel mir hier wiederum das Original besser. Polaroid fand ich zwar lausig; aber verglichen mit meinem letzten Horror-Tiefpunkt Choose or Die war der andererseits oscar-verdächtig. Rotes Gesicht

Edit: Texas Chainsaw Massacre hab' ich gerade erst auf Netflix geguckt. Damit konnte ich ganz gut leben - vor allem mit der Splatter-Dichte. Wundert mich, daß die Kritiken dafür eher mau ausgefallen sind. Rolleyes
Zitieren
#32
0
terrifier 2 auf jedenfall mit einen der härtesten kills EVER
puh...die szene im schlafzimmer ist einfach mit das abartigste was ich jemals gesehen habe...und ich hab sie alle gesehen Smile

wie auch immer. zieht euch meine liste da oben rein. vor allem "speak no evil" von Christian Tafdrup ist wirklich sehenswert! 
die letzten 20 minuten sind wirklich sehr stark!!

@Juttar: was meinst du mit "nope - der hat aber nur wenige horror elemente"
du hast ihn ja noch nichmal gesehen Big Grin

Babarian aber ganz klar im horror genre angesiedelt - wo auch sonst!?

aber ja - gibt halt mittlerweile zig hunderte subgrenes was das horror genre betrifft: splatter, slasher , rape n revange , tierhorror , torture porn , okkult-horror , home invasion , haunted-house-horror . found footage , zombies , psychohorror , horrorkomödien , body horror , giallo , jiangshi fiction , macabre , techno-horror , survival horror usw usw,.. 
könnte die liste ewig weiterführen Big Grin

ps: Speak No Evil übrigens auch im Subgenre "psychological horror movies" angesiedelt (wenn wir schon das thema aufmachen Wink )

was "psychological horror movies" angeht , der für mich alltime stärkste ist und bleibt: The Shining von Stanley Kubrick!! 


ps: die meisten meiner liste gibt es nur im o.ton (weil relativ neu) bzw german subbed oder mit englischen untertitel. aber man sollte sich sowieso filme / serien nur im o.ton angucken Smile
Zitieren
#33
0
(20.11.2022, 05:15)selectahpat schrieb: @Juttar: was meinst du mit "nope - der hat aber nur wenige horror elemente"
du hast ihn ja noch nichmal gesehen Big Grin

Wiki weiß. Pleased

Zitat:Das genreübergreifende Werk nimmt Anleihen beim Western, Horror- und Science-Fiction-Film sowie bei der Satire.

(20.11.2022, 05:15)selectahpat schrieb: aber man sollte sich sowieso filme / serien nur im o.ton angucken Smile

Das seh' ich anders. Smile
Zitieren
#34
0
(20.11.2022, 10:58)Juttar schrieb:
(20.11.2022, 05:15)selectahpat schrieb: aber man sollte sich sowieso filme / serien nur im o.ton angucken Smile

Das seh' ich anders. Smile
Ich auch.
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#35
0
gibt nichts schlechteres als ne deutsche syncro die den film unglaublich viel an stimmung usw raubt und wie ich finde den ganzen film komplett verhaut.
im o.ton kommt der schauspieler viel authentischer rüber. gibt schon paar ausnahmen , wo die deutsche syncro gelungen ist. aber seit gefühlt 20 jahren guck ich nur noch OmU!

aber jeder wie er mag - e klar!
Zitieren
#36
0
(20.11.2022, 12:39)selectahpat schrieb: gibt nichts schlechteres als ne deutsche syncro die den film unglaublich viel an stimmung usw raubt und wie ich finde den ganzen film komplett verhaut.
im o.ton kommt der schauspieler viel authentischer rüber. gibt schon paar ausnahmen , wo die deutsche syncro gelungen ist. aber seit gefühlt 20 jahren guck ich nur noch OmU!

Abgesehen von dem elitären "guckt mal, ich kann Englisch"-Gehabe: Deutsche Sychros gehören zu den besten weltweit. Klar, es gibt einige Ausnahmen, zB Friends kann man auf Deutsch nicht ertragen.
Aber generell ist Deutsch nun mal meine Muttersprache und egal, wie gut mein Englisch ist, es wird mir NIEMALS leichter fallen, etwas Englisches zu verstehen als was Deutsches. Und selbst wenn es nur ein paar Fachbegriffe sind, es trübt meinen Spass ungemein. Sheldon aus TBBT ist für mich im Englischen quasi gar nicht zu verstehen. South Park dagegen ist eher leicht.
[Bild: gogc8jon.png] [Bild: switchi4j98.png] [Bild: opel29k8i.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#37
0
Wenn ich die Wahl habe, versuche ich auch immer zuerst die deutsche Synchronisation. Und in bestimmt 98% der Fälle werde ich damit auch sehr glücklich. Es gibt nur wenige Ausnahmen, bei denen ich dann noch auf englisch gewechselt habe, weil die deutschen Stimmen gelangweilt klangen oder total unpassend waren. Aber das kommt sicher auch sehr darauf an, was man so schaut. Günstige Action- und Horrorfilme haben häufiger mal grottenschlechte deutsche Synchronisationen, aber die gefallen mir meist auch von der Regiearbeit und dem Drehbuch schon nicht, deshalb habe ich abseits von Trailern selten mit diesen zu tun.
Zitieren
#38
1
Ich habe mir den Film Freddy vs. Jason (2003) angesehen.

Der Film ist ein Crossover der Filmreihen Nightmare On Elm Street und Freitag der 13. Es war der letzte Freddy Krueger Film mit Robert Englund

https://de.wikipedia.org/wiki/Freddy_vs._Jason

Trailer Deutsch


Trailer


Freddy vs. Jason (2003) | Behind the Scenes + Deleted/Alternate Scenes


[Bild: 01zbflk.jpg]

[Bild: 02trc8v.jpg]

[Bild: 01bcice.jpg]

[Bild: 02tncfm.jpg]

[Bild: 03rvi66.jpg]

[Bild: 047lcj8.jpg]

[Bild: 05jcizw.jpg]

Hintergrund
Insgesamt wurden etwa 1.200 Liter Filmblut verbraucht.

Im Herbst 2005 wurde der Film wegen seiner 86 Aufspießungen, 20 abgetrennten Gliedmaßen und 14 tödlichen Stromschläge von FamilyMediaGuide zum bisher blutigsten Horrorfilm gekürt.
Zitieren
#39
0
(21.11.2022, 17:11)fischbeck schrieb: Ich habe mir den Film Freddy vs. Jason (2003) angesehen.

Hatte den damals im Kino gesehen. Schlägt jeden Freitag-den-13.-Teil um Längen! Pleased
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste