Willkommen im cgboard - classic games Forum! Deine gemütliche Retro Gaming Community. Besuche uns auch im Discord Chat.

Gute Horrorfilme?
0
(12.03.2024, 18:52)fischbeck schrieb: Schock Labyrinth 3D ist auch ein sehr guter Horrorfilm

War mein allererster 3-D-Film im Kino. Und nein - den fand ich alles andere als gut. Ich schließe mich den Nutzerbewertungen von IMDb (3,8) und Rotten Tomatoes (18 %) an. Rolleyes
Zitieren
0
(19.11.2022, 23:53)selectahpat schrieb: hier die letzten horrorfilme die ich gesehen habe:

( ... )
Pearl 2022
( ... )

Ach, siehste: Den hatte ich auch vor einigen Wochen gesehen und fand den ganz ordentlich. Dass es sich hier um ein Prequel handelte, wusste ich nicht. Jetzt habe ich den Vorgänger gesehen, der sich für mich dementsprechend wie der Nachfolger anfühlte. Den fand ich ebenfalls ordentlich; und der hatte auch das

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: A24Siegel

Ach, Moment; hier steht's ja auch:

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: X kann ich empfehlen!

Ich sollte vielleicht häufiger in diesen Thread schauen, wenn ich mir mal wieder einen Horror-Film anschauen möchte. Cool
Zitieren
0
Gestern abend habe ich Abigail gesehen. Nach Lesen des Klappentexts hatte ich gehofft, der Film geht in Richtung Becky. Es gab zwar wirklich Parallelen zu Becky, der Film war aber dennoch anders. Nichtsdestotrotz gehörte Abigail zu den besseren Horrorfilmen, die ich in der letzten Zeit gesehen habe. Mit dem Ende bin ich eher unzufrieden, aber der Weg ist ja das Ziel. Smile
Zitieren
0
Letztes Wochenende konnte ich mal wieder ein paar meiner Wissenslücken füllen. Ich fange mal an mit Dog Soldiers, den ich nur deshalb erwähne, weil es sich um eine Regiearbeit von Neil Marshall handelt. Hier hätte ich mir wirklich mehr erhofft. Dass das Budget eher niedrig ausfiel, ist nicht das Hauptproblem. Problematischer sind die dümmlichen Dialoge in einem schwachen Drehbuch (verantwortlich dafür: Neil Marshall) ... und die Schnitte! Es gibt irgendwie 40 Schnitte pro Minute (verantwortlich dafür: Neil Marshall); dadurch wirkt das Bild total unruhig. Ich konnte mich letzte Woche allerdings durch Doomsday davon überzeugen, dass Marshall noch viel, viel schlimmere Filme machen kann (den letzten Hellboy habe ich nicht gesehen; hab darüber aber auch nur Schlechtes gehört). Plant man einen Neil-Marshall-Filmabend, dann fängt man am besten mit The Descent an ... und hört danach am besten gleich wieder auf. Wink
Besser als Dog Soldiers war da schon Knock Knock Knock. Vielleicht nicht überragend originell, aber auch nicht komplett vorhersehbar. Fällt für mich definitiv in die Kategorie "kann man sich mal anschauen".
Überraschend gut wiederum gefiel mir Caveat. Das Genre wird dort zwar nicht neu erfunden; es gibt aber reichlich gute Ideen. Definitv der beste von mir gesehene Horrorfilm letztes Wochenende.

Zitieren
0
Gestern abend gab es bei mir zum Warmwerden Tarot. Kurz gesagt würde ich behaupten:

(31.05.2024, 07:43)Juttar schrieb: Fällt für mich definitiv in die Kategorie "kann man sich mal anschauen".

Zumindest, wenn man mit einigen Logiklöchern leben kann. Man sollte aber nicht damit rechnen, dass hier irgendwas Neues geboten wir. Danach folgte Das erste Omen. Man erkennt schon am Titel, dass es sich hier um ein Prequel von Das Omen handelt. Fand ich so na ja; trotz guter Spezialeffekte. Diese ... ich nenne sie mal "Nonnen-Horror-Filme" sind irgendwie nicht meins. Dabei fällt mir ein, dass mir Immaculate ja auch noch bevorsteht. Rolleyes
Zitieren
0
Hab gestern in selectahpats Horrorfilmvorschlägen herumgestöbert.

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: When Evil Lurks

konnte ich nicht auf deutsch finden, deshalb guckte ich stattdessen

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: Speak no Evil

Mann, Mann! Der war echt gut! Puh, aber auch starker Tobak. Den kann ich ebenfalls weiterempfehlen. Diesen Herbst erscheint übrigens das Hollywood-Remake. Meine Erfahrungen lehren mich aber, darin nicht allzu viel Erwartungen zu stecken.
Zitieren
0
@Juttar schreib mir ne PM bezüglich "When Evil Lurks"
und ja , "Speak No Evil" war einfach nur ein Brett!!
Bin auch aufs US-Remake gespannt...Vor allem wegen James McAvoy
Zitieren
0
(05.06.2024, 13:52)selectahpat schrieb: Bin auch aufs US-Remake gespannt...Vor allem wegen James McAvoy

Ich hatte gestern vor dem Film versehentlich den Trailer des Remakes gesehen. Scheint ja doch relativ nahe am Original zu sein.

Zitieren
0
jep
war leider klar
eigentlich verwunderlich wie man nach so kurzer zeit direkt ein remake rausballert aber ja...
Zitieren
0
(05.06.2024, 13:52)selectahpat schrieb: "Speak No Evil" war einfach nur ein Brett!!

Good Boy schlägt in die selbe Kerbe. Den hab ich gestern gesehen. Auch skandinavisch (norwegisch statt dänisch). An Speak No Evil reicht er aber nicht heran. Davon ist der Film eher die Light-Version.

Schon länger erwähnen wollte ich Late Night with the Devil. Ich hab den zwar noch nicht gesehen, aber ich glaube, der ist ganz gut.



Zwei Freunde sahen ihn vorletzte Woche im Kino, und die zeigten sich ziemlich begeistert. Ich bin nicht mit, weil der Film als OV lief (nicht mal OmU).

Und was sehe ich heute abend? Voraussichtlich Demoniac! Smile
Zitieren
0
(14.04.2024, 23:14)Juttar schrieb:
(19.11.2022, 23:53)selectahpat schrieb: hier die letzten horrorfilme die ich gesehen habe:

( ... )
Pearl 2022
( ... )

Ach, siehste: Den hatte ich auch vor einigen Wochen gesehen und fand den ganz ordentlich. Dass es sich hier um ein Prequel handelte, wusste ich nicht. Jetzt habe ich den Vorgänger gesehen, der sich für mich dementsprechend wie der Nachfolger anfühlte. Den fand ich ebenfalls ordentlich; und der hatte auch das

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: A24Siegel

Ach, Moment; hier steht's ja auch:

(19.12.2023, 18:41)selectahpat schrieb: X kann ich empfehlen!

Ich sollte vielleicht häufiger in diesen Thread schauen, wenn ich mir mal wieder einen Horror-Film anschauen möchte. Cool

Der dritte und abschließende Teil der Trilogie hat nächste Woche Premiere und heißt MaXXXine. Smile

Zitieren
0
Ich hab in der letzten Zeit jetzt nicht so viele Horrorfilme gesehen, die wirklich erwähnenswert sind. Ich fang mal an mit Red State, einer ollen Kamelle von Kevin Smith (bei der man sich drüber streiten kann, ob Horrorfilm oder Film mit Horrorelementen). Der wahr jetzt nicht der große Wurf, und vom Aufwand her wirkt der Film eher billig günstig. Wenn mir dann aber wieder einfällt, was für schlimme Romcoms Smith auf die Menschheit losgelassen hat, kommt mir Red State gar nicht mal so schlimm vor.
They See You ist der neue Shyamalan. Nachdem es bei ihm mit Old bergab und mit Knock at the Cabin steil, steil bergab ging, geht es hier wieder ein gutes Stück aufwärts. Der Film ist gar nicht mal so uninteressant; leider hat sich aber Shyamalan zu sehr von "From" inspirieren lassen (vielleicht auch ein bisschen von "Grass"). Von daher hat man nicht wirklich das Gefühl, etwas neues zu sehen.
Qualitatives Schlusslicht war bei mir Behind the Mask. Weshalb erwähne ich den dann? Weil Behind the Mask Mann beißt Hund in schlecht ist ... und ich nach über 30 Jahren letzteren im Anschluss geguckt habe. Der ist immer noch toll. [Bild: 276405kzc.png]

Was steht als Nächstes an? Die Freundin, mit der ich immer Horrorfilme sehe, hat mir gestern gebeichtet, dass sie Grindhouse nie gesehen hat. Für mich zwar nicht nachvollziehbar, aber meinetwegen. Passt auch ganz gut zu unseren Filmabenden, weil wir meistens zwei Filme hintereinander sehen. Smile
Zitieren
0
Während ich mich gerade durch die Phantasm-Reihe quäle (bin schon bei Teil V), kann ich ja mal ein wenig über zwei Genre-Vertreter schreiben, die mir in der letzten Zeit so aufgefallen sind. Zuerst wäre da The Tall Man, den ich wegen des Titels für ein Phantasm-Spinoff gehalten habe. War er aber nicht. Eigentlich war der Film mehr Drama als Horror. Es gibt eine unerwartete Wendung und mit Jessica Biel ein bekanntes Gesicht. Ansonsten würde ich The Tall Man in die Kategorie "unter ferner liefen" einstufen.
Das Waisenhaus war einen Hauch besser. Ist übrigens gleich nach Pans Labyrinth der erfolgreichste Film Spaniens. Apropos Pans Labyrinth: Guillermo del Toro fungierte hier als ausführender Produzent. Auch hier gibt es eine unerwartete Wendung ... und Geraldine Chaplin sozusagen in Zelda Rubinsteins Rolle in Poltergeist.

(07.07.2024, 12:56)Juttar schrieb: Was steht als Nächstes an? Die Freundin, mit der ich immer Horrorfilme sehe, hat mir gestern gebeichtet, dass sie Grindhouse nie gesehen hat. Für mich zwar nicht nachvollziehbar, aber meinetwegen. Passt auch ganz gut zu unseren Filmabenden, weil wir meistens zwei Filme hintereinander sehen. Smile

Das haben wir vorgestern nachgeholt. Das war ein Fest ... für uns beide. Pleased
Zitieren
0
(Gestern, 13:34)Juttar schrieb: Das Waisenhaus war einen Hauch besser. Ist übrigens gleich nach Pans Labyrinth der erfolgreichste Film Spaniens.

Ich habe die beiden Filme als Kombo-Blu-ray (Doppel-Schocker - 2 Filme zum Preis von einem). Das passt ja, wenn sie auch ähnlich erfolgreich waren. Ich hatte das Set eigentlich nur wegen Pans Labyrinth gekauft, fand das Weisenhaus dann aber auch richtig gut und bin jetzt froh, sie als Doppelpack zu haben.
Zitieren
0
(Gestern, 18:20)tomwatayan schrieb: Ich hatte das Set eigentlich nur wegen Pans Labyrinth gekauft, fand das Weisenhaus dann aber auch richtig gut und bin jetzt froh, sie als Doppelpack zu haben.

Ich fand ihn auf jeden Fall besser als meinen letzten gesehenen Horrorfilm aus Spanien Verónica (der mal so eben vom Rec-Regisseur war).
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Musik] Gute Cover- & Remixversionen Corsafahrer 14 3.892 15.04.2024, 01:06
Letzter Beitrag: Juttar
  Gute Animes? Atreyu 391 148.884 10.03.2021, 19:42
Letzter Beitrag: ReservoirDog
  Kurzfilme - kennt ihr Gute? 3kA 14 5.287 03.02.2014, 15:27
Letzter Beitrag: Gadler
  [Film] Gute Serien, die eingestellt wurden Corsafahrer 26 8.778 26.04.2007, 13:23
Letzter Beitrag: dx1

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste