Diskussionsthread: Steam
0
Gabumon schrieb:Selbst wenn es auf der Packung steht, das Spiel ist mein Eigentum, ich kann damit machen was ich will

Damals haben die das auch gesagt und danach die Hexe in den Fluss geworfen Big Grin
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
0
Naja und selbst wenn es verboten wäre. Wer sollte schon dahinter kommen das man ein Spiel gekauft hat und es dann mit einem Crack versehen hat um es ohne Steam spielen zu können? Big Grin
Zitieren
0
und das noch so ganz nebenbei
Zitieren
0
SonataFanatica schrieb:[...]
Mir geht's echt nicht darum, Leute zu überzeugen oder Steam irgendwo hin zu loben, wo es nicht hingehört. Ich will wirklich nur verstehen, was euch daran so anpisst? Denn Onlineanbindung, Statistiken, Achievements und "Überwachung" hat man auch bei XBox Live oder dem PSN.
[...]
Die PS3 und das PSN sind ein abgeschlossenes System, welches bei der Konsole bereits integriert ist. Auf dem PC ist Steam eine lästige Zusatzsoftware, was ich grundsätzlich hasse.
Zumindest war es früher so. Keine Ahnung, ob die das mittlerweile komplett "in the cloud" geschoben und somit auch auf Online-Basis (also einfach über den Browser) ermöglichen Confused.
Grundsätzlich nutze ich das PSN nahezu nie. Bedarf habe ich eigentlich nur, wenn ein DLC nur als Download-Code beiliegt, anstatt auf der Disc zu sein. Extra kaufen tue ich dort nichts (das System wirkt auf mich auch nicht sonderlich sicher) und Online-Mehrspieler-Modi nutze ich ebenfalls nicht (bin ein klassischer Einzelspieler-Typ bzw. wenn schon mit mehreren Leuten, dann lieber direkt vor einem Schirm).

Der größte Steam-Nachteil für mich: Mein Haupt-Rechner (also das Spielgerät) hat keinen Internetanschluss - und das soll auch so bleiben. Zum einen wegen der der Sicherheitsgründe (es ist ein abgeschlossenes System - keine Chance für Hacker) und zum anderen wegen der Performance (außer einem knappen Dutzend grundlegender Systemprozesse läuft da nix im Hintergrund).
Der letzte Punkt wäre sicherlich mit einem Hardware-Upgrade relativierbar. Allerdings würde ich mir den Aufwand gern ersparen, denn die jeweiligen Spiele könnten auch locker auf der bisherigen Hardware laufen.

Insofern kann ich zumindest sagen: Selbst eine dauerhafte Online-Bndung wäre mir wahrscheinlich egal, wenn mein Rechner denn ohnehin online wäre. In Zeiten der Flaterate-Breitbandanbindung ist das nun wirklich kein K.O.-Punkt mehr Wink.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste