Willkommen im cgboard - classic games Forum! Wir sind auch in unserem Discord Chat anzutreffen.

Mein Retro-PC mit Windows98 SE
#1
0
Ich habe in den letzten Monaten Zeit damit verbracht, einen perfekten Retro-PC mit Windows98 SE zu bauen und einzurichten. Das Resultat möchte ich euch nicht vorenthalten!

Hardware:
  • Intel Pentium III 1 Ghz
  • Mainboard Medion 2001 (ASUS CUV4X-CM, mATX)
  • 512 MB RAM (2x 256MB PC133 SDRAM)
  • HIS ATI Radeon 7500 64MB (AGP) ATI Sapphire Radeon 9600 256MB (AGP)
  • Creative SB Live! Value (PCI)
  • 80 GB Samsung IDE Harddisk SV0802N (5400RPM) 80 GB Western Digital IDE Harddisk
  • USB 2.0 PCI-Karte
  • 15" TFT NEC MultiSync LCD1570NX
  • Logitech K120 Tastatur & Maus (USB)
  • Logitech Stereo Speakers Z120
  • Win98SE
Materialsuche:

Es ging damit los, auf eBay und diversen anderen Auktionsplattformen nach passender Hardware zu suchen... Das war nicht ganz einfach aber schlussendlich hatte ich dann die Teile, die ich zum Zusammenbau benötige. Mir war wichtig, dass der PC so viele neue Bauteile beinhaltet wie nur möglich. Auch die Festplatte sollte ein möglichst "spätes" Herstellungsdatum haben und leise sein. Später tauschte ich die Harddisk gegen eine von Samsung aus, welche mit "nur" 5400 Umdrehungen läuft und daher besonders leise arbeitet (kein hochfrequenter Ton).

Das Gehäuse inkl. Netzteil habe ich mir neu gekauft. Tastatur, Maus und Lautsprecher ebenso. Das DVD/CD-RW Laufwerk ist auch neu, lag aber wohl schon einige Jahre rum, da IDE-Laufwerke ja nicht mehr hergestellt werden, soviel ich weiss. Das Floppy-Laufwerk ist ebenso neu.

Der Kauf des TFT-Monitors hat mir die meisten Nerven gekostet. Es musste unbedingt ein 15" Modell sein (warum lest ihr weiter unten). Neue Geräte in dieser Grösse werden nicht mehr hergestellt, also musste ein Gebrauchtgerät her. Nur leider waren die meisten in schlechtem Zustand (Pixelfehler, Kratzer, helle oder dunkle Flecken im Display etc.). Ich glaube es war dann ca. das achte Gerät, welches ich via eBay erworben habe, welches dann endlich perfekt war! Zunge raus

[Bild: hardwaresuche_k.png]


Zusammenbau:

Natürlich mussten die alten PCs auseinander gebaut und die Teile, die ich weiterverwenden wollte, gereinigt werden. Ein Druckluftspray war hier sehr wertvoll! Nach der Reinigung wurde alles wieder neu zusammengebaut. Der CPU-Lüfter ist neu und wurde mit frischer Wärmeleitpaste auf den CPU befestigt.

Auch ein Intel Pentium III und ein Win98 Aufkleber wurden natürlich wieder auf das neue Gehäuse geklebt. Etwas später habe ich mir bei eBay aus den USA einen neuen, originalen Pentium III Aufkleber besorgt Big Grin

[Bild: cpu_k.png]  [Bild: zusammenbau_k.png]  [Bild: zusammenbau2_k.png] (*)

[Bild: pc_k.png]  [Bild: pc3_k.png]  [Bild: pc2_k.png]  [Bild: pc_hardware_k.png]
(*) Das Bild zeigt noch die erste verbaute ATI Radeon 9600 Grafikkarte. Diese wurde gegen eine Radeon 7500 getauscht (siehe weiter unten)

Installation:

Endlich war es soweit. Hardware und Festplatte mittels Hiren's Boot-CD gecheckt und zur Installation von Win98SE vorbereitet. Das Setup lief dann problemlos und schon bald hiess es, fleissig Treiber suchen und installieren. Nachdem ich die USB-Treiber installiert hatte, konnte ich dann auch die PS/2 Tastatur und Maus gegen die neuen USB-Versionen von Logitech tauschen. Auch USB-Sticks werden nun von Win98SE erkannt! Damit wurde dann der Datentransfer einiges einfacher!

[Bild: win98installation_k.png]  [Bild: win98installation2_k.png]  [Bild: win98installation3_k.png]  [Bild: systemsteuerung_k.png]


Einrichtung:

Nachdem alle Treiber in der optimalen Version installiert waren (und das ausprobieren dauerte, bis das System ordnungsgemäss startete ohne plötzlichen Neustart und ohne Grafikfehler!), ging es darum die Spiele zu installieren. Ich bin noch lange nicht fertig, aber einige Softwareperlen sind bereits installiert. Bezüglich Grafiktreiber hat sich übrigens der Catalyst 4.7 als die zuverlässigste Version bewährt.

Soundkarte:

Die Creative SB Live! Value Soundkarte eignet sich sehr gut als funktionierende PCI-Soundkarte für DOS-Spiele. Die Karte hat einen SB16 Emulationstreiber mit an Bord (IRQ 5 sollte frei sein!). Ausserdem lassen sich Sound Blaster DOS-Treiber installieren, sodass der Sound auch im richtigen MS-DOS Modus funktioniert. Von den getesteten DOS-Spielen hatten fast alle funktionierenden Ton. Die beste Wahl trifft man aber wohl immer noch mit einer Sound Blaster Karte für den ISA-Slot.

Bildschirm / Grafikkarte:

Dank des 15" Monitors mit der optimalen Auflösung von 1024x768 sehen die Spiele (sogar DOS-Spiele!) unglaublich scharf aus! Seht euch z.B. die Nahaufnahme von Street Fighter II an! WICHTIG: Ich kriegte diese Schärfe nur dank der ATI-Grafikkarte hin. nVidia-Karten haben ein schlechteres Skalierungsverfahren wie ich feststellen musste! (betrifft DOS-Spiele bzw. Windows-Spiele, welche in einer niedrigeren Auflösung als 1024x768 laufen).

Später habe ich die Grafikkarte gegen ein anderes Modell von ATI getauscht. Ich war eigentlich sehr zufrieden mit der Radeon 9600. Auch in Punkto Leistung war sie top, aber bei gewissen Spielen, namentlich bei RCT1, AOE und TTDX (Win-Version) war ein leichtes Flimmern / Flackern im Sekundentakt im oberen Drittel des Bildschirms erkennbar. Interessanterweise trat dieses Problem unabhängig der Treiberversion und auch bei anderen baugleichen ATI-Karten auf. Nvidia-Karten waren von diesem Problem nicht betroffen, doch wegen der oben erwähnten Unschärfe und wegen grausamen Grafikfehlern bei DOS-Spielen (Bildschirm doppelt, Bild schwarz etc.), kamen grundsätzlich nur ATI-Karten in Frage. Ich habe etliche Grafikkarten ausprobiert. Schlussendlich landete ich bei der Radeon 7500. Bei dieser Karte ist das Flackern bei den genannten Spielen nur noch sehr, sehr leicht vorhanden und mit blossem Auge fast nicht mehr erkennbar. Woher das kommt, weiss ich übrigens bis heute nicht. Ich vermute eine "Inkompatibilität" zwischen Mainboard / AGP-Slot und ATI-Karten. Die Schärfe bei nicht optimal aufgelöstem Inhalt (z.B. DOS, im BIOS etc.) ist bei der 7500er zwar leicht schlechter als bei der Radeon 9600, aber im Vergleich zu nVidia immer noch top. Und von der Leistung konnte ich bis jetzt, abgesehen von GTA3, auch alles spielen. Als Perfektionist muss man manchmal Kompromisse eingehen Big Grin

[Bild: desktop_k.png]  [Bild: desktop_auswahl_k.png]  [Bild: sf2_k.png]  [Bild: sf2_spielszene_k.png]

[Bild: simcity3000_k.png]  [Bild: simcity3000_nahaufnahme_k.png]  [Bild: rct_k.png]  [Bild: rct_nahaufnahme_k.png]

[Bild: tt_k.png]  [Bild: lollypop_k.png]  [Bild: gta2_k.png]  [Bild: gta2_nahaufnahme_k.png]

Impressionen:

Und zu guter letzt noch ein paar Impressionen meines (neuen) Retro-PCs, welcher mich schlagartig in die Zeit von ca. 1995 - 2002 zurückversetzt. Ich kann nur jedem Retro-Fan empfehlen, ein ähnliches Projekt in Angriff zu nehmen. Es macht unglaublich Spass und wenn die Kiste mal läuft, umso mehr  Wink

[Bild: arbeitsplatz_k.png]  [Bild: arbeitsplatz2_k.png]  [Bild: arbeitsplatz3_k.png]

Wenn ihr Fragen zum Zusammenbau oder zur Hardware habt bzw. wenn ihr auch einen solchen PC basteln möchtet und noch Tipps benötigt, stehe ich euch gerne zur Seite! Es gibt auch so einige Feinheiten in Sachen Soundkarte (IRQs) und Windows-Installation (beheben von Freeze beim Aufstarten), die ich mir notiert habe und nützlich sein könnten, solltet ihr mit ähnlichen Problemen kämpfen.

Das Ding wird übrigens ganz sicher aufbewahrt, bis ich tot bin Fröhlich

Mfg
Rayman

EDIT: Text am 21.02.2017 angepasst und die in der Zwischenzeit ausgetauschten Bauteile erwähnt.
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#2
0
An den Kasten gehört aber ein Röhrenmonitor Fröhlich
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#3
0
Nicht schlecht. Bei mir scheitert es am Geld zur Zeit.

Was für ein Netzteil hast du genommen?


Diesen NEC TFT habe ich auch schon vor vielen Monaten in meinen Ordner zum Retro-PC gepackt. Der ist wirklich ideal für so ein Projekt. Freut mich, dass du Glück hattest, einen brauchbaren zu ergattern Smile
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
#4
0
Sehr schick. Ich will auch mal wieder meinen alten Pentium III reaktivieren, jedoch finde ich mein Win 98 SE Manual mit Key nicht mehr. Muss wohl erst wieder Ordnung schaffen. Big Grin

Könnte auch noch nen 486er, nen Pentium 90 und nen AMD K6-2 reaktivieren. Big Grin
Web Upload Archiv Upload down? Dann hier melden: klick

[Bild: garfieldadminx9pa7.gif]

Mein FTP: [Bild: ftp.php?server=ftp.corsafahrer.com&port=22222] Ihr braucht für einige Uploads Winrar 5 zum Entpacken!
Zitieren
#5
0
Fexel schrieb:Was für ein Netzteil hast du genommen?

Das war bereits beim Gehäuse mit dabei. Ich glaube es ist ein 350W Netzteil. Hatte keine Probleme beim Verbinden mit dem Mainboard (20+4 Pin-Stecker vorhanden). Ich musste lediglich ein paar SATA -> MOLEX Adapter kaufen, da ich natürlich nur alte Stromstecker benötigte.

Mfg
Rayman
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#6
0
Rayman schrieb:
Fexel schrieb:Was für ein Netzteil hast du genommen?

Das war bereits beim Gehäuse mit dabei. Ich glaube es ist ein 350W Netzteil. Hatte keine Probleme beim Verbinden mit dem Mainboard (20+4 Pin-Stecker vorhanden). Ich musste lediglich ein paar SATA -> MOLEX Adapter kaufen, da ich natürlich nur alte Stromstecker benötigte.

Mfg
Rayman

Ah, Danke. So ein wirklich passendes wird man auch nur überteuert finden denke ich.. 350W wird rein rechnerisch sicher zu viel sein für so einen alten PC, aber welche mit 200W oder so sind irgendwie recht selten zu finden Big Grin
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
#7
0
Zu sehen, dass eine 1GHz-Maschine 'retro' ist, sorgt dafür, dass ich mich alt fühle. Ich hatte fest mit DOS gerechnet, aber das könnte mit dem PC schon schwierig werden. Zumindest glaube ich nicht, dass damit "Wing Commander 3" perfekt liefe. Wink

Soll der Euphorie über das Gerät an sich natürlich keinen Abbruch tun. Einfach cool, hauptsächlich natürlich durch Windows 98, das olle Bluescreen-Monster.
Zitieren
#8
0
Meiner Meinung nach ist es auch sehr allgemein gefasst, wenn man sagt, das man einen Retro-PC baut. Man muss den Konstrukteur eines solchen PCs dann befragen, was für diesen Retro ist. Ich kann mich sehr gut mit dem Retro-PC von Rayman identifizieren. Ich habe nie ein Textadventure gespielt und auch die Spiele vor den 1990er Jahren sind weitestgehend nicht mein Interessengebiet. Einige wenige mögen darunter sein, sind aber an einer Hand abzuzählen. Daher würde ich ebenso einen Retro-PC wie Rayman basteln. Ich würde jedoch noch eine Voodookarte reinbauen, da ich die 3Dfx Spiele mitnehmen wollen würde. Speziell das 3Dfx Schleichfahrt ist da mit langem Vorlauf zu nennen.
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
#9
0
Ich habe mir lange überlegt, ob ich einen "reinen" DOS-Rechner basteln möchte oder eben eine Win98-Maschine. Habe mich dann für letzteres entschieden, weil dort neben den DOS-Klassikern (natürlich gibts unter Win98 mit DOS mal ein paar Probleme...) auch die Windows-Spiele aus meiner Jugendzeit laufen. Deshalb habe ich auch eine schnelle CPU und allgemein "gute" Hardware (Grafikkarte, genügend RAM) gewählt, sodass z.B. auch GTA3 ruckelfrei läuft.

Dass dabei der Begriff "Retro" für den einen oder anderen nicht ganz passend wirkt, ist absolut verständlich. Jeder definiert den Begriff für sich irgendwie anders, finde ich. Kommt halt ganz drauf an, in welcher Zeit man mit welchen Spielen gross geworden ist Zunge raus

Mfg
Rayman


EDIT: Ach ja, was das Bluescreen-Monster betrifft: Ich hatte mit der Kiste noch keinen Big Grin
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#10
0
Gratulation, ich habe es vor ein paar Jahren mal ausprobiert (auf einem alten Laptop) und habe mehr Zeit mit dem Anschauen von Bluescreens als auf dem Desktop verbracht. Big Grin

Meinte das "nicht richtig retro" auch in Bezug auf die Hardware, Windows 98 ist schon eine gute Wahl. Aber gerade an die Soundkarte kann ich mich erinnern, die hat so einen SB16-Emulations-Treiber für DOS, der zum Funktionieren aber EMM386 (Oder wie hieß das doch nochmal? QEMM?) voraussetzt. Und manches Spiel läuft nicht mit diesem Speicher-Manager - da heißt es dann ohne Sound spielen oder gar nicht spielen. Beides doof. Baby
Zitieren
#11
0
Korrekt, die Karte hat einen SB16-Emulations-Treiber, der aber bis jetzt wirklich gut funktioniert. Habe bisher in fast allen DOS-Spielen Sound, ausser bei einem Spiel knarrt der Sound etwas (Lollypop, aber nur im Intro) und ein Spiel hat wirklich keinen Sound (Prehistorik 2).

Der onBoard Soundchip (auch von Creative) hatte keinen SB16 Emulationstreiber und da wurde ich fast wahnsinnig, weil ich es nicht fertig gebracht hatte, die Sound Blaster DOS-Treiber richtig zu laden. Habe daraufhin die SB Live! gekauft... Seither, wunderbar. Aber ich denke es gibt wohl schon viele DOS-Spiele, welche trotzdem nicht richtig laufen, da hast du bestimmt recht.

Mfg
Rayman
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#12
0
Wenn ich jetzt mal meinen Pentium III reaktivieren sollte, kann man den an nem 22" TFT anschliessen oder wäre das zuviel für die Graka? Verbaut wäre eine Geforce 2 Pro.
Web Upload Archiv Upload down? Dann hier melden: klick

[Bild: garfieldadminx9pa7.gif]

Mein FTP: [Bild: ftp.php?server=ftp.corsafahrer.com&port=22222] Ihr braucht für einige Uploads Winrar 5 zum Entpacken!
Zitieren
#13
0
Corsafahrer schrieb:Wenn ich jetzt mal meinen Pentium III reaktivieren sollte, kann man den an nem 22" TFT anschliessen oder wäre das zuviel für die Graka? Verbaut wäre eine Geforce 2 Pro.

Was hat die Bildschirmdiagonale damit zu tun? Du könntest das Ding an einen Kinoprojektor anschliessen, solange die Anschlußstecker/buchsen passen. Die meisten TFTs haben ja noch eine VGA-Schnittstelle neben HDMI oder DVI...
[Bild: gogc8jon.png] [Bild: switchi4j98.png] [Bild: opel29k8i.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#14
0
Atreyu schrieb:
Corsafahrer schrieb:Wenn ich jetzt mal meinen Pentium III reaktivieren sollte, kann man den an nem 22" TFT anschliessen oder wäre das zuviel für die Graka? Verbaut wäre eine Geforce 2 Pro.

Was hat die Bildschirmdiagonale damit zu tun? Du könntest das Ding an einen Kinoprojektor anschliessen, solange die Anschlußstecker/buchsen passen. Die meisten TFTs haben ja noch eine VGA-Schnittstelle neben HDMI oder DVI...

Ist ja gut, dann mach ich mir mal keine Sorgen. Big Grin
Web Upload Archiv Upload down? Dann hier melden: klick

[Bild: garfieldadminx9pa7.gif]

Mein FTP: [Bild: ftp.php?server=ftp.corsafahrer.com&port=22222] Ihr braucht für einige Uploads Winrar 5 zum Entpacken!
Zitieren
#15
0
Für die Grafikkarte ist ein 22" sicher kein Problem. Die Frage ist halt, was du damit anstellen willst. Ich habe mich bewusst für einen 15" entschieden wegen der optimalen Auflösung von 1024x768 (4:3), welche bei vielen älteren Spielen ausgewählt werden kann. So hast du ein scharfes Bild und es muss nichts hochskaliert werden.

Mfg
Rayman
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#16
0
GTA 2, Roller Coaster Tycoon, Sim City und Transport Tycoon. Da würde ich mich auch sofort heimisch fühlen. Die Spiele habe ich auch schon bis zum Umfallen gespielt. Mit der Kiste ist der Vorruhestand auf jeden Fall gesichert Smile.

Hast du btw schon mal Open Transport Tycoon Deluxe probiert?
[Bild: f5t82p86n4.jpg]
Zitieren
#17
0
Ja, OpenTTD habe ich auf meinem aktuellen Rechner installiert. Ein wirklich gelungenes Projekt, welches nach wie vor weiterentwickelt wird!

Mfg
Rayman
Raymans FTP - 24h online *neu mit 1 Gbit/s*
Unmengen an DOS-Games, riesige Amiga-, C64-, Nintendo-,
Atari-, Sega- und ScummVM Collections, Handbücher & more...
Zitieren
#18
0
Rayman schrieb:Für die Grafikkarte ist ein 22" sicher kein Problem. Die Frage ist halt, was du damit anstellen willst. Ich habe mich bewusst für einen 15" entschieden wegen der optimalen Auflösung von 1024x768 (4:3), welche bei vielen älteren Spielen ausgewählt werden kann. So hast du ein scharfes Bild und es muss nichts hochskaliert werden.

Mfg
Rayman
Das Problem kenne ich nur zu gut Sad.
Allerdings möchte ich nur ungern zwei Bildchirme herumstehen haben (Platzprpoblem). Und meine Röhre (aktueller Monitor) ist nicht mit echtem DOS genießbar, weil sie da furchtbar flackert (60 - 75Hz sind einfach zu wenig Sad).

Insofern werde ich früher oder später eine Lösung mit Skalierung einsetzen müssen.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#19
0
Corsafahrer schrieb:
Atreyu schrieb:
Corsafahrer schrieb:Wenn ich jetzt mal meinen Pentium III reaktivieren sollte, kann man den an nem 22" TFT anschliessen oder wäre das zuviel für die Graka? Verbaut wäre eine Geforce 2 Pro.

Was hat die Bildschirmdiagonale damit zu tun? Du könntest das Ding an einen Kinoprojektor anschliessen, solange die Anschlußstecker/buchsen passen. Die meisten TFTs haben ja noch eine VGA-Schnittstelle neben HDMI oder DVI...

Ist ja gut, dann mach ich mir mal keine Sorgen. Big Grin

Im Endeffekt geht's ja nur um die Auflösung, die die GraKa stemmen muss. Was für ein Gerät hinten dranhängt spielt ja da keine Rolle Smile
[Bild: gogc8jon.png] [Bild: switchi4j98.png] [Bild: opel29k8i.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#20
0
Ich hab derzeit leider keinen Retrorechner mehr. Sobald ich wieder Platz und Geld habe werden aber wieder welche angeschafft.
Gute Arbeit Ray.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste