Willkommen im cgboard - classic games Forum! Deine gemütliche Retro Gaming Community. Besuche uns auch im Discord Chat.

SSD mit CrystalDiskMark getestet - Gut oder nicht?
#1
0
Ich habe mal die SSD von meinem Laptop mit CrystalDiskMark getestet. Sind die Ergebnisse gut oder eher schlecht für eine SSD? Ich habe irgendwie keinen Vergleich, also frage ich euch mal.

[Bild: crystaldiskmark11uun3.jpg]
[Bild: gogc8jon.png] [Bild: switchi4j98.png] [Bild: opel29k8i.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#2
0
Auf einem Laptop sind das sehr gute Werte.
Alle Angaben ohne Gewehr und Munition.
Zitieren
#3
0
Die eigentliche stärke einer SSD ist die geringe Latenz bei random Zugriffen. Leider wird die auf deinem Screenshot garnicht gezeigt. Ansonsten siehts normal aus.
Wir entwickeln Spiele, schaut mal vorbei: CatBit Software
Zitieren
#4
0
[Bild: unbenannt71sqh.png]


Ah, noch eine wichtige Info, für die genauen hier (gibt ja einige). Habe einfach ohne andere Programme wie unzbin, JD etc. zu beenden, den Test gestartet. Dadurch würden die Werte ohne andere aktive Programme im Hintergrund eventuell abweichen - kenne mich aber auch nicht so aus, würde aber Sinn machen^^
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
#5
0
Welche SSDs sind denn empfehlenswert? Man liest ja immer so Sachen über verschiedene Transistor-Typen. Und einige Hersteller haben die wohl sogar innerhalb eines Produktzykluses ausgetauscht Geschockt.

Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit SSD in einer älteren PS3?
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#6
0
Ich bin mir gar nicht sicher, ob eine PS3 die Geschwindigkeit einer SSD überhaupt ausreizen könnte, geschweige denn, ob es überhaupt geht.
Aber da hab ich jetzt nicht viel Ahnung, vielleicht kann das jemand anderes beantworten.
[Bild: gogc8jon.png] [Bild: switchi4j98.png] [Bild: opel29k8i.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#7
0
Bei einer PS3 soll es sich nicht lohnen. Kann mir gut vorstellen, dass der verbaute SATA Controller nicht der schnellste sein wird. Die Stärke einer Playstation ist ja die CPU.
Dennoch wird man gerade beim Laden von Spielen einen Unterschied merken, denke ich. Bei The Last of Us wartet man gerne mal 3 -5 Minuten um vom Hauptmenü bis ins Spiel zu kommen.
Hab leider keine weitere SSD da um das an meiner PS3 zu testen.

BTW dachte ich immer, dass die 4K Tests die random reads und writes sind. Daher auch der massive Einbruch. Klar immernoch vorteilhaft gegenüber einen ständig springenden Lesekopf. Die Controller sind aber nach wie vor noch nicht ausgereift genug.
Die sequenziellen Lese- und Schreibraten können sich aber zeigen!
Nach langer Abwesenheit wieder die Leidenschaft für die guten alten Games entdeckt Smile.
Zitieren
#8
0
Freestyle schrieb:BTW dachte ich immer, dass die 4K Tests die random reads und writes sind. Daher auch der massive Einbruch. Klar immernoch vorteilhaft gegenüber einen ständig springenden Lesekopf. Die Controller sind aber nach wie vor noch nicht ausgereift genug.
Die sequenziellen Lese- und Schreibraten können sich aber zeigen!
Ja sind sie auch. Aber die Latenz wird nicht gemessen. Es gibt Benchmarks, welche die Latenz in ms messen und anzeigen. Da hast du dann z.B. 12ms bei ner HDD und 0,2ms bei ner SSD.
Randomzugriffe sind immer langsamer weil kein Look Ahead gemacht werden kann. Also Daten schon in den Cache geschaufelt werden bevor sie angefragt wurden. Geht logischerweise nur bei sequentiellem Zugriff. Und da kommt dann halt die Latenz zum tragen.
Wir entwickeln Spiele, schaut mal vorbei: CatBit Software
Zitieren
#9
0
Hi,

[Bild: screenhunter_11jan.06plu1m.jpg]

In eine PS3 würde ich keine SSD einbauen.
Die Geschwindigkeit richtet sich danach, welche SSD du hast und an welchem SATA Port sie angeschlossen ist. Meine ist eine SATA3 SSD.
Die Lebensdauer einer SSD ist begrenzt. Die Speicherzellen können nicht beliebig oft beschrieben werden.
Um die Lebensdauer zu erhöhen gibt es ab Win7 den TRIM Befehl. Die SSD muss das natürlich unterstützen.
-> http://de.wikipedia.org/wiki/TRIM
Zitieren
#10
0
ka wiso aber meine ssd ist irgendwie teils langsam beiden tests.



lesen war 450 schreiben 200
4k weis ich nimmer

4k64 war extrem langsam zwi9schen 10-30mbits und zugriff 0,425

ka wiso das beimir solangsam ist
Zitieren
#11
0
donald schrieb:Um die Lebensdauer zu erhöhen gibt es ab Win7 den TRIM Befehl. Die SSD muss das natürlich unterstützen.
-> http://de.wikipedia.org/wiki/TRIM

Jo. Gibt noch einige andere Sachen, die man tun kann, um die Lebensdauer zu erhöhen. Besonders wichtig ist, so Sachen wie DEFRAG, Scans und andere Dinge zu deaktivieren. Du scheinst ja auch eine Samsung zu haben. Bei meiner habe iche in Update gemacht, welches verhindert, dass wenige angesprochene Dateien langsamer abgegriffen werden. War wohl ein Fehler der Samsung SSD die ich habe.
[Bild: 4tso321l6kiq.gif] [Bild: g1062us3t.gif]
Zitieren
#12
0
Windows 7,8,8.1,10 deaktivieren automatisch Defrag sobald sie eine SSD erkennen.
Nur beim alten und schon lange auszutauschenden XP muss man den Trim Befehl von Zeit zu Zeit per Hand aktivieren (geht z.B. im Samsung Magican)
Vista wurde meines Wissens mit SP1 auch auf SSDs vorbereitet.

Das Problem was Fexel anspricht entstand bei Samsung SSDs die mehr als 80% des Speichers belegt hatten. Für meine 840 Pro steht dieses Update noch aus.
Alle Angaben ohne Gewehr und Munition.
Zitieren
#13
0
Übrigens ist das mit der Lebensdauer vernachlässigbar. Im Durchschnitt lebt ne SSD weitaus länger als ne HDD.
Wir entwickeln Spiele, schaut mal vorbei: CatBit Software
Zitieren
#14
0
Freestyle schrieb:Bei einer PS3 soll es sich nicht lohnen. Kann mir gut vorstellen, dass der verbaute SATA Controller nicht der schnellste sein wird. Die Stärke einer Playstation ist ja die CPU.
Dennoch wird man gerade beim Laden von Spielen einen Unterschied merken, denke ich. Bei The Last of Us wartet man gerne mal 3 -5 Minuten um vom Hauptmenü bis ins Spiel zu kommen.
Hab leider keine weitere SSD da um das an meiner PS3 zu testen.
[...]
Hmm ... ja, Ladezeiten kann man laut diversen Test schon verbessern. Und gerade bei Spielen mit viel Festplatten-Streaming (oder auch digitalen Downloads) ist leistungstechnisch schon etwas drin.
Aber mir geht es hauptsächlich darum, die anderen Vorteile einer SSD zu nutzen: Keine Vibrationen, geringere Wärmeentwicklung, geringerer Stromverbrauch und vor allem kein Lesekopf-Parken oder sonstiger mechanischer Verschleiß. Ich habe auch nicht vor, da ein aktuelles Höchstpreis-Gerät zu verbauen und es muss auch nicht sofort sein. Allerdings würde ich da irgendwann eben gern so ein Teil drin haben wollen.

Mich interessieren vor allem Erfahrungen mit evtl. Problemen. Ich habe z.B. gelesen, dass einige SSDs mit zunehmender Füllung langsamer werden oder gar komplett den Dienst versagen. Und auch diverse Anschluss- und Firmware-Modalitäten wären interessant (gerade in Verbindung mit der PS3).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#15
0
soweit ich das gelesen hab is das langsamer werden bei vollen ssd ein feature der sandforce controller.

wenn du marvell controller hast soll das nich sein dafür sind die datenraten aber etwas geringer
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Problem] Mal wieder Prob mit Pc vom Sperrmüll 10-4-11 7 4.058 13.01.2024, 09:11
Letzter Beitrag: Juttar
  [Frage] PC fährt nicht mehr hoch donald 40 1.437 10.09.2023, 12:24
Letzter Beitrag: goodsubarita
  [Frage] Gibt es noch SSD-LEDs? Commodus 5 772 10.04.2023, 08:27
Letzter Beitrag: Commodus
  externe USB 3.0 Festplatte wird am USB 3.0 Controller nicht erkannt Jadehawk 20 6.543 18.03.2022, 23:22
Letzter Beitrag: selectahpat
  [Problem] Notebook geht nicht mehr an Commodus 3 1.712 04.05.2021, 07:21
Letzter Beitrag: ayanamiie

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste