Nintendo Switch ("NX") - Die neue Spielkonsole
0
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das funktionieren wird. Zum einen ist Zelda eh schon hardwarehungrig, also wird es noch langsamer laufen. Zudem ist die Auflösung dann SEHR gering, man wird nur Fliegengitter sehen. Für Kinder mag das was Nettes werden, aber ich müsste da erstmal selbst reingucken, bevor ich mir sowas zulege.
Zudem muss man den ganzen Mist wieder selbst zusammenbauen und für jedes andere Spiel umbasteln, das ist mir auch irgendwie zu blöd...
[Bild: sig28xqpg.jpg] [Bild: ns_sigbkop6.jpg] [Bild: specsl1ytv.png]
Spielt zur Zeit: SEGA MegaDrive Classics | A Hat in Time
Zitieren
0
Ich gehe davon aus, dass die Auflösung je Auge halbiert wird (wie bei anderen Schlaufon-VR-Lösungen auch). Angesichts der geringen Standard-Auflösung des Switch-Displays ist das dann tatsächlich ziemlich klein. Aber ob das jetzt zu "Fliegengittern" führt, kann ich nicht beurteilen (hatte es noch nicht selbst in der Hand). Für mich, als Brillen-Nutzer mit starker Sehschwäche, ist die Cardboard-Variante jedenfalls nicht geeignet Baby (wobei ich damit bei praktisch allen bisherigen VR-Lösungen Probleme habe Sad).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
0
(08.04.2019, 14:52)Atreyu schrieb: Zudem muss man den ganzen Mist wieder selbst zusammenbauen und für jedes andere Spiel umbasteln, das ist mir auch irgendwie zu blöd...

Normalerweise bin ich offen für Neues, aber das... muss sagen, dass es mir auch so geht. Absolut nicht mein Ding.
Zitieren
0
Ich bin ja auch offen, vorallem für Nintendo-Sachen, aber hier kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass es was für mich sein wird.
[Bild: sig28xqpg.jpg] [Bild: ns_sigbkop6.jpg] [Bild: specsl1ytv.png]
Spielt zur Zeit: SEGA MegaDrive Classics | A Hat in Time
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste