Welchen Packer nutzt ihr ?
#1
0
huhu


ich wollte mal fragen welchen packer ihr nutzt um die alten spiele zu archivieren.
die 3 häufigsten sind wohl zip, rar und 7-zip.


ich werd alles mit 7-zip in ultra packen.

7-zip bietet wohl bei ultra die beste kompressionsrate,
nachteil hat man viele dateien in einem archiv und will davon nur eine haben,
(was bei nem alten spiel aber wohl eh nicht der fall ist)
entpackt 7-zip das ganze archiv innen temp ordner, zumindest bei ultra isses so.
rar kostet ja bissel was und packt zwar besser als zip, aber schlechter als 7-zip.


bei ner normalen 800 mb cd iso beträgt der unterschied zwischen zip/7-zip schnellste und 7-zip ultra schon über 115mb, allerdings dauert ultra auch recht lange beim packen.
ca 2 min, während schnellste nur 18sec braucht und damit sogar deutlich fixer ist als zip.
das braucht fast 40s und mit crc check 55 sec.
beim entpacken ist 7-zip bei der iso auch fixer als zip.
Zitieren
#2
0
WinRAR, seit Jahren.
Damit füge ich auch in jedes Archiv x% Wiederherstellungsinformationen mit ein.
Mache ich so, seit mir das einmal ein Archiv gerettet hat.
Zitieren
#3
0
Es gibt Files, da macht es einfach Spaß, sie zu komprimieren, z.B. Windows98.iso von 4GB auf 120 MB. Das Gefühl, mit der Kompression wirklich 'Sinnvolles' getan zu haben, stellt sich dabei wie von selbst ein - lieht aber am File selbst, weniger an der Wahl des Zusammendrückers.

Ansonsten: Speicherplatz ist (für mich) echt kein Thema mehr: alle 3-4 Jahre eine externe Festplatte mit 1 TB mehr Speicherplatz für immer gleiche 120-150 Euronen sollte ja wohl drin sein - und gut ist. Lagert eh alles unkomprimiert darauf.
Aus Rücksicht und weil es irgendwie zum guten Spielerton gehört, packe ich Spiele für euch noch mit Rar oder 7-zip.
Im Alltag wird maximal noch gezippt.

Wenn ich mich recht erinnere, erschien mir früher WinUHA für Uharc-Archive als besonders mächtig daherkommend. Zunge raus
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche. (Gustav Mahler)
Zitieren
#4
0
Zitat:..alle 3-4 Jahre eine externe Festplatte mit 1 TB mehr Speicherplatz für immer gleiche 120-150 Euronen

Ist die aus Gold? Dafür gibt es heute 3-4 TB, auch gute Marken. Geschockt Wink

Meistens packe ich mit WinRAR oder 7zip. Neben dem ZIP im Total Commander für unwichtigere Sachen.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#5
0
Für meine langfristigen Archive nutze ich generell 7zip und dann auch mit der höchsten Kompressionsstufe. Mir geht es da aber oftmals mehr um die Prüfsumme und die damit verbundene Datensicherheit. Das ist mir auch bei Uploads/Downloads wichtig (neben der Möglichkeit zum Splitten der Archive und dem Behalten des Original-Erstelldatums Wink). Bei bereits komprimierten Sachen (z.B. Video-Dateien oder mp3), bringt es hinsichtlich Speicherplatz ohnehin nicht viel. Wenn ich so etwas vorher abschätzen kann, nutze ich ggf. gleich die niedrigste Kompressionsstufe (um Zeit zu sparen Zunge raus).

Im alltäglichen Gebrauch greife ich dann auch eher zum normalen Zip, weil es eben von nahezu jedem modernen Betriebssystem bereits von Haus aus unterstützt wird. Das ist schnell und unkompliziert Smile.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#6
0
Doremi schrieb:Es gibt Files, da macht es einfach Spaß, sie zu komprimieren, z.B. Windows98.iso von 4GB auf 120 MB. Das Gefühl, mit der Kompression wirklich 'Sinnvolles' getan zu haben, stellt sich dabei wie von selbst ein - lieht aber am File selbst, weniger an der Wahl des Zusammendrückers.
Stimmt... hat tatsächlich was "befriedigendes", wenn man sieht, wie die Datenmenge in einem Archiv schrumpft, und man nur eine kleine, einzelne Datei zum archivieren hat Fröhlich.

Bei kleineren Dateien oder Datenmengen 7z. Bei großen Dateien, wie CD-Abbildern RAR 4, weil er wesentlich schneller packt, und die Kompression mit 7z marginal besser ist (wenn überhaupt). Mich ärgert, wenn die Leute blödsinnigerweise RAR 5 nutzen, da die alten Archive nicht kompatibel sind. Die paar Bytes, die der mehr schafft, sind die Inkompatibilität nicht wert.
Packen, umpacken, oder einzelne Dateien aus Archiven entpacken mache ich mit dem Windows Commander... ist so am komfortabelsten.
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#7
0
Gadler schrieb:[...] Mich ärgert, wenn die Leute blödsinnigerweise RAR 5 nutzen, da die alten Archive nicht kompatibel sind. Die paar Bytes, die der mehr schafft, sind die Inkompatibilität nicht wert.
[...]
Ja, die RAR5-Archive stören mich auch etwas, weil es durch die Inkompatibilität eben nicht so handlich ist und ich teilweise sogar den Entpacker wechseln muss. Aber einem geschenkten Gaul ... WinkZunge raus.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#8
0
Gadler schrieb:Stimmt... hat tatsächlich was "befriedigendes", wenn man sieht, wie die Datenmenge in einem Archiv schrumpft, und man nur eine kleine, einzelne Datei zum archivieren hat Fröhlich.

Absolut, dieses Gefühl kenne ich Smile

Gadler schrieb:Mich ärgert, wenn die Leute blödsinnigerweise RAR 5 nutzen, da die alten Archive nicht kompatibel sind. Die paar Bytes, die der mehr schafft, sind die Inkompatibilität nicht wert.

Da muss ich widersprechen, ich habe schon Dateien mit dem alten Format und eben RAR5 gepackt, da waren teilweise gigantische Unterschiede, manchmal von mehreren GB. Liegt vielleicht am stark vergrößerten Wörterbuch. Ich glaube, ich habe damals ISOs von Wii-Spielen gepackt und war echt erstaunt, wie viel kleiner die mit RAR5 werden...
[Bild: sig28xqpg.jpg] [Bild: ns_sigbkop6.jpg] [Bild: specsl1ytv.png]
Spielt zur Zeit: Grim Dawn | Ion Fury Supraland 
Zitieren
#9
0
Ich nutze inzwischen ausschließlich RAR4. Früher habe ich immer RAR und 7-zip nacheinander benutzt und das jeweils kleinere Archiv behalten, aber nachdem ich dann mal feststellen musste, wie lange der Entpack-Vorgang bei großen 7-zip-Dateien dauert (um die 15 Minuten! - und weder CPU noch die Festplatte waren ausgereizt, ich habe also auf irgendeinen undefinierbaren Bottleneck gewartet), nehme ich nur noch RAR, weil das wesentlich schneller entpackt. Und archivieren tu ich im besten Fall nur einmal, entpacken aber so oft wie ich ein Spiel dann wieder hervorkrame.

Wiederherstellungsinformationen habe ich bisher immer weggelassen, aber eigentlich wäre das schon ganz schlau, mal damit anzufangen, falls es wirklich mal einen nicht behebbaren Lesefehler oder Silent Data Corruption geben sollte. Was heißt denn x%? 2%?
Zitieren
#10
0
Retro-Nerd schrieb:
Zitat:..alle 3-4 Jahre eine externe Festplatte mit 1 TB mehr Speicherplatz für immer gleiche 120-150 Euronen
Ist die aus Gold?
Missverständnis Wink:
2012: 2 TB
2014: 3 TB
2017: 4 TB
Immer zum selben Preis.
Ist fast so wie immer für 30 Euro tanken. Big Grin
Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche. (Gustav Mahler)
Zitieren
#11
0
hihi genau so mach ich das auch beim tanken Big Grin Big Grin



hab hier noch nen test zu rar gefunden.

https://de.softonic.com/artikel/winrar-5...-kann-rar5

hmmm
scheint wohl besser als 7-zip zu sein



bei der chip meint der redakteur:

Der Packer meiner Wahl! Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Shareware WinRAR auch unregistriert dauerhaft und ohne Einschränkungen kostenlos genutzt werden kann. Danke dafür!
Michael Humpa
CHIP-Teamleiter Downloads&Apps


das prinzip von shareware hat der chip-mann aber nicht ganz verstanden Big Grin
einfach weiter nutzen ohne zu zahlen....

gut ich kann die chip auch im laden lesen ohne zu kaufen (ist sogar legal) Big Grin



edit: sehe gerade der test oben ist 5 jahre alt und nutzte ne alte 7-zip version Rolleyes


werd wohl bei 7-zip bleiben, egal ob iso oder viele kleine dateien, 7-zip packt bei meinen tests deutlich besser als rar5, rar4 und zip.
40-70 mb bei ner iso ist ja schon nen unterschied und bei was kleinem wie sky or die
(ca 650kb) beträgt der unterschied bei 7-zip 100k zu rar und 120k zu zip, also schon recht deutlich.
Zitieren
#12
0
tomwatayan schrieb:Wiederherstellungsinformationen habe ich bisher immer weggelassen, aber eigentlich wäre das schon ganz schlau, mal damit anzufangen, falls es wirklich mal einen nicht behebbaren Lesefehler oder Silent Data Corruption geben sollte. Was heißt denn x%? 2%?

Die Wiederherstellungsdaten in der prozutuellen Größe der Originaldatei.. ich mach bisher immer 5% z.B.
Zitieren
#13
0
Ich nutze 7zip mit LZMA2, das komprimiert ein wenig schlechter als LZMA, kann dafür aber alle Kerne der CPU nutzen und somit um ein vielfaches schneller.

Auf Wiederherstellungsinformationen kann ich verzichten, ich habe gespiegelte Festplatten und Backups für diesen Fall.

Umgehen des entpackens in einen Tempordner bei 7zip: Archiv in den Zielordner kopieren und im Kontextmenü "hier entpacken" wählen.
Wir entwickeln Spiele, schaut mal vorbei: CatBit Software
Zitieren
#14
0
Aha, das würde erklären, warum das Entpacken der 7-zip bei mir so langsam war obwohl es keinen sichtbaren Bottleneck gab. War wohl LZMA1 und hat nur 25% meines 4-Kerners überhaupt nutzen können.

7-zip braucht auch keinen Temp-Ordner, wenn man die Datei im Originalordner lässt und "Dateien entpacken..." aus dem Kontextmenü wählt und dann dort den Ordner angibt, wo man es hinentpacken will. Der Temp-Ordner ist nur ein bei Drag-und-Drop ein Problem, weil Windows schon einen konkreten Pfad zu einer schon entpackten Datei haben möchte und nicht die Zielpartition verrät und 7-zip die Datei dann nur über einen Temp-Ordner zur Verfügung stellen kann. WinRAR hat das gleiche Problem und entpackt dann auch in einen Temp-Ordner.
Zitieren
#15
0
jau drag und drop ist sone sache

ich hab ne grosse 7-zip datei mit paar tausend midi files
will ich davon eine öffnen, mit total commander,
entpackt der das gesamte archiv innen temp ordner,
bevor die datei mit dem falcosoft player geladen wird.

bei zip ist das nicht der fall und es wird nur die eine midi datei aus dem archiv raus kopiert,
zwar auch innen temp ordner, aber nur die eine datei, nicht alle wie bei 7-zip.
geht dann natürlich viel fixer.

das gleiche bei videos oder bildern
bei zip wird nur die eine datei entpackt und geöffnet, aber bei 7-zip
wird erst das gesamte archiv temporär entpackt.

hab ma wo gelesen, dass das an 7-zip liegt und nicht an total commander
und an der art der komprimierung
hmmmmmmm.......
Zitieren
#16
0
Das sind die Solid-Archive von 7-zip. Deshalb stelle ich Solid bei mir auch immer aus.
Solid ist zwar große Klasse, wenn man zum Beispiel bei Spielen die verschiedenen Sprachversionen alle in eine Archivdatei verpacken möchte, weil das wesentlich weniger Speicherplatz benötigt, aber gerade bei großen Archiven wird das ganze tierisch langsam in der Benutzung, weil 7-zip da sequentiell das ganze Archiv entpacken muss, bis es bei der Datei angekommen ist, die es eigentlich entpacken wollte.
Zitieren
#17
0
thx für die info Smile


mal testen wie sich das auf die kompressionsrate auswirkt.
Zitieren
#18
0
Man sollte eben auch immer noch vorher schauen, was man komprimieren will (große Einzeldatei oder viele ähnliche Dateien) und zu welchem Zweck (also "Langzeit-Archive" oder regelmäßige Nutzung). Dann kann man die optimale Kompressionsstufe individuell aussuchen Smile.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#19
0
Weil ich gerade drüber gestolpert bin: Es gibt doch noch einen Fall, wo ich 7-zip benutze anstatt RAR: Und zwar bei Archiven mit vielen Einzeldateien (> 1000). RAR hat da die Angewohnheit, dann ewig zu benötigen, um den Index anzuzeigen, bei 7-zip ist der sofort da und ich kann das Archiv durchstöbern.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste