Die akkuratesten Emulatoren / Emulation-Talk
#1
1
Die Crème de la Crème.

Informationen darüber, wie diese Topliste entstanden ist: Experten-Meinungen der Emulationsszene, TASVideo-Tests, die die Genauigkeit mancher Funktionen überprüfen, Entwickler, die sich dazu auf Reddit, Twitter oder sonstigen Foren äußerten, diese Seite hier und natürlich auch eigene Erfahrungen, die ich gemacht habe. Schreibt, wenn ihr weitere Empfehlungen habt - dann aktualisiere ich die Liste.  Smile

[Letzte Aktualisierung: 11.01.2019]

Die besten/akkuratesten Emulatoren:

MS-DOS
1. PCem (fertiges Paket)
2. DOSBox (DOSBox ECE beinhaltet die neuesten Updates und wird regelmäßig aktualisiert)
3. Traxx' DOSBox

Windows 95 / 98
1. PCem (fertiges Paket)

Nintendo Entertainment System
1. Mesen
2. Nestopia UE
3. puNES

Virtual Boy
1. Mednafen (GUI)
2. VBjin

Game & Watch
MAME

Super Nintendo
1. bsnes/higan
2. Snes9x

Nintendo64
1. m64p
2. Parallel N64 with Multithreaded Angrylion (libretro core)
3. Project64
4. CEN64

Nintendo GameCube / Wii
Dolphin

Wii U
Cemu

Nintendo Switch
Yuzu

Game Boy / Game Boy Color
1. Gambatte
2. BGB
3. Sameboy  
4. mGBA

Game Boy Advance
1. mGBA
2. higan

Nintendo DS
1. DeSmuME
2. melonDS

Nintendo 3DS
Citra

PlayStation
1. Mednafen (GUI)
2. Beetle PSX HW (libretro core)
3. PCSX-R PGXP
4. ePSXe
5. XEBRA


PlayStation 2
PCSX2

PlayStation 3
RPCS3

PlayStation Portable
PPSSPP

Xbox
Cxbx-Reloaded

Xbox 360
Xenia

Sega Game Gear
1. Genesis Plus GX (ist nur als libretro-Core verfügbar)
2. TwoMbit

Sega Master System
1. Genesis Plus GX (ist nur als libretro-Core verfügbar)
2. TwoMbit

Sega Mega Drive
1. Genesis Plus GX (ist nur als libretro-Core verfügbar)
2. BlastEm
3. Exodus
4. Kega Fusion
5. Gens

Sega Mega-CD
Gens

Sega 32X
1. PicoDrive
2. Kega Fusion
3. Gens

Sega Saturn
1. Mednafen (GUI)
2. uoYabause
3. SSF
4. Yabause

Sega Dreamcast
1. Demul
2. Reicast (ist nur als libretro-Core verfügbar)
3. redream

WonderSwan / WonderSwan Color
1. higan
2. Beetle Cygne (libretro core)

3DO
1. Phoenix Project (mit Sprachpatch)
2. 4DO

PC Engine / TurboGrafx 16
1. Mednafen (GUI)
2. Ootake

Commodore 64
1. Micro64
2. Vice

Commodore Amiga
FS-UAE

Atari ST
1. Steem SSE
2. Hatari

Atari 8-Bit-Heimcomputer (Atari 400/800, 1200XL, 600/800XL, 130XE, XEGS, und 5200)
Altirra

Atari Lynx
1. MAME
2. Mednafen (GUI)

Atari 2600
Stella

Atari 7800
1. ProSystem
2. MAME

Atari Jaguar
1. Phoenix
2. Virtual Jaguar

MSX
openMSX

Macintosh
SheepShaver (PowerPCs -> MacOS 7.5.2 - 9.0.4)
Basilisk II (68K Macs.)

Apple
1. MAME
2. AppleWin

Acorn Archimedes
1. ArcEm
2. RPCEmu

Neo Geo Pocket
1. Vdmgr
2. Mednafen (GUI)

PC-FX
Mednafen (GUI)

ColecoVision
1. Vdmgr
2. MAME

Vectrex
VIDE

Sharp X68000
1. XM6 Pro-68k
2. MAME

Sinclair ZX Spectrum
1. Fuse
2. Retro Virtual Machine

Gamate, Casio PV1000, Casio PV2000, Tiger electronics handhelds
MAME
Zitieren
#2
0
Hier noch ein paar persönliche Lieblinge:
  • Sega Saturn: SSF
    Ich kenne leider Mednafen noch nicht und weiß nicht, wie der im Vergleich ist. Vor ein paar Jahren war SSF zumindest deutlich besser als Yabause, bei dem bei mir gefühlt gar nichts kompatibel war.
    Mich überzeugte bei SSF außerdem besonders, dass bei dem Savestate-System die CD-Audio-Musik nach dem Laden eines Quicksaves exakt an der gespeicherten Position fortsetzte, während ePSXe (anderes System: PS1) damals dann einige Zeit benötigte, bis sich CD-Audio-Musik nach dem Quicksave-Laden wieder normalisierte.
    Allerdings findet sich zu SSF auch folgendes Zitat: "The emulator has a certain amount of input lag"

  • Commodore Amiga: FS-UAE und WinUAE
    So viel Auswahl gibt's da bei dem Computer zwar auch nicht, aber der WinUAE-Kern ist ja ausreichend akkurat, um fast alles abzuspielen, was da so erschienen ist.

  • Atari ST:
    Nur Vorschläge, ich bin bei Atari-ST-Emulation seit nunmehr 8 Jahren ein bisschen raus:
    Steem SSE
    Basierend auf der Steem Engine, wird noch aktiv weiterentwickelt und soll laut Webseite "akkurate Emulation" beinhalten
    Hatari
    Bekommt auch noch jährlich ein Update und scheint auch sehr viel zu emulieren.
    SainT
    Keine sichtbare Weiterentwicklung, aber laut Webseite "cycle accurate" und hatte mir früher auch gute Dienste geleistet.

Wieso hast du denn eigentlich bei NES nicht Bizhawk verlinkt, obwohl der auf der von dir verlinkten Testseite noch ein Stück mehr Accuary als puNES hat? Und sogar wohl sehr gute Savestate-Möglichkeiten, wenn der sich für's TASing eignet.
Zitieren
#3
0
Hoppla, Doppelpost. --------------------------------------------
Zitieren
#4
0
Für mich kommen derzeit nur fpgas in Frage.
Emulatoren hin oder her
[Bild: 5dnx1syg1tc.jpg]
I am Guybrush Threepwood, mighty Pirate!

[Bild: general-small.png]
Cebion's Adventure Corner! Adventures von 1986-2000
Zitieren
#5
0
tomwatayan schrieb:Wieso hast du denn eigentlich bei NES nicht Bizhawk verlinkt, obwohl der auf der von dir verlinkten Testseite noch ein Stück mehr Accuary als puNES hat? Und sogar wohl sehr gute Savestate-Möglichkeiten, wenn der sich für's TASing eignet.
Ich habe inzwischen schon öfter gelesen, dass Bizhawk sich zu sehr auf diese Tests verlässt und grundlegende Dinge, für die es keine Tests gibt, mehr schlecht als recht umsetzt. Und wenn sie dann (oft innerhalb kürzester Zeit) alle Tests eines Systems bestehen, wird dieses auch kaum mehr angefasst und verbessert, sondern als "fertig" abgehakt. Da sind mir Entwickler, die seit fast 10 Jahren ihr Programm immer weiter verbessern und vielleicht 1-2 Tests weniger bestehen, dann doch lieber.

Deshalb habe ich diesen Multi-Emulator hier nicht erwähnt.

Cebion schrieb:Für mich kommen derzeit nur fpgas in Frage.
Emulatoren hin oder her
Na ja, das sind ja auch Emulatoren. ^^
Zitieren
#6
0
Hi,

ich gehe gerne mal im Macintoshgarden wühlen und ich finde der SheepShaver sollte als Mac Emulator (MacOS 7.5.2 - 9.0.4) erwähnt werden.
Einfach mal lesen. ->https://www.emaculation.com/doku.php/sheepshaver_setup
Zitieren
#7
0
Den Exodus für das Mega Drive kenne ich gar nicht. Ich nutze momentan nur Kega Fusion. Mit Kega bin ich nicht so zufrieden, da ich da keine Shader nutzen kann.

Geht das mit dem Exodus? Kann er auch das SMS, Mega-CD und den Game Gear emulieren?
Zitieren
#8
0
Zitat:Na ja, das sind ja auch Emulatoren. ^^

Ne, nicht wirklich. Auf "Simulatoren" könnten wir uns einigen. FPGAs sind ja pratiksch komplette Nachbildungen der ganzen Mainboard Elektrik/Architektur in einem Chip (per Hardware Sprache), wo dann z.B. auch die echten Signale am Modulport anliegen. Emulatoren arbeiten die Tasks sequentiell ab, während im FPGA alles in Echtzeit parallel verarbeitet wird. Und es gibt natürlich kein OS im Hintergrund. Big Grin

Mmh, bei den Genesis Emulatoren bin ich etwas erstaunt. Kannte Blast'em gar nicht. Von der Bedienung her wieder ein Alptraum. Da nutze ich eher Genesis Plus GX oder Kega Fusion.

C64

Micro64

Vice


Vice = Da wurde mittlerweile in der Windows Version auch auf GTK3 umgestellt. Das Teil ist im derzeitigen Zustand nicht zu empfehlen. Man sollte lieber zur alten v3.2 greifen, bis die GTK3 Probleme behoben sind.

PC-Engine:

mednafen (am besten per Front-End)

oder alternativ

Ootake
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#9
0
Retro-Nerd schrieb:
Zitat:Na ja, das sind ja auch Emulatoren. ^^
Ne, nicht wirklich. Auf "Simulatoren" könnten wir uns einigen. FPGAs sind ja pratiksch komplette Nachbildungen der ganzen Mainboard Elektrik/Architektur in einem Chip (per Hardware Sprache), wo dann z.B. auch die echten Signale am Modulport anliegen. Emulatoren arbeiten die Tasks sequentiell ab, während im FPGA alles in Echtzeit parallel verarbeitet wird. Und es gibt natürlich kein OS im Hintergrund. Big Grin
Du spielst auf das Video von Kevtris an, nicht? Big Grin Zunge raus

Andi schrieb:
Retro-Nerd schrieb:
Zitat:Mit einem FPGA macht man schließlich genau das: Emulation. Allerdings eben nicht per Software, sondern per Hardware.
Ja, da scheiden sich die Gemüter. Selbst byuu ist bei dem Thema sehr emotional geworden. [...]
Ja, Kevtris definiert das etwas anders als byuu. ^^'

Entwickler des Super Nt
Entwickler von Higan

Retro-Nerd schrieb:Mmh, bei den Genesis Emulatoren bin ich etwas erstaunt. Kannte Blast'em gar nicht. Von der Bedienung her wieder ein Alptraum. Da nutze ich eher Genesis Plus GX oder Kega Fusion.
Die Bedienung ist wirklich schrecklich, aber die Emulation selbst ist ziemlich gut. Genesis Plus GX sollte ich mal ausprobieren.
Zitieren
#10
0
Zitat:Du spielst auf das Video von Kevtris an, nicht?

Der Mann weiß, genau wie byuu auf der reinen Software Seite, was er da macht. Big Grin

Genesis Plux GX ist nur als libretro Core aktuell. Sehr akkurrat und spielt z.B. auch Sega CD und Master System ab. Da muß man halt sowas wie Launchbox als Front-End vor Retroarch knallen.

[Bild: launchbox9tecd.png]
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#11
0
Schade, dann ist es für mich weniger interessant.


Danke für die Empfehlungen, Leute. Die Liste wurde nun aktualisiert. Fröhlich
Zitieren
#12
0
Nintendo NES

Für das NES würde ich noch Mesen empfehlen. Soll in Sachen Kompatibilität und Accuracy noch knapp vor puNES liegen. Nestopia UE, ein Fork von Nestopia, liegt da zwar leicht hinter den beiden, ist aber trotzdem ein sehr guter und kompfortabler Emulator mit vielen Features und hat bestimmt auch einen Platz in der Liste verdient.

Sega Game Gear

Ganz klar "Genesis Plus GX". Existiert, wie schon oben geschrieben, nur als libretro Core. Läuft also unter RetroArch, ein weiteres Frontend wie LaunchBox ist zwar möglich, aber keinesfalls notwendig. RetroArch funktioniert auch wunderbar alleine, bzw. ist es ja selbst ein FrontEnd für die Cores.
Zitieren
#13
0
Ich habe gerade mal Exodus ausprobiert, aber der gefällt mir überhaupt nicht. Für Technikenthusiasten vielleicht okay, aber mir fehlen einfach ein Haufen Grafikeinstellungen und Shadersupport.

...ich muss also bei Kega Fusion bleiben.
Zitieren
#14
0
Bei der Sega Dreamcast würde ich Demul empfehlen (braucht einiges an CPU Power). Der nullDC hat schon ewig keine Updates mehr bekommen. Ansonsten vielleicht noch Reicast (basiert auf nullDC). Der bekommt derzeit viele Updates, leider vorwiegend für Android und libretro.

Demul

Zitat:Ich habe gerade mal Exodus ausprobiert, aber der gefällt mir überhaupt nicht. Für Technikenthusiasten vielleicht okay, aber mir fehlen einfach ein Haufen Grafikeinstellungen und Shadersupport....ich muss also bei Kega Fusion bleiben.

Du hast doch Retroarch eh für deine Handheld Emulatoren in Gebrauch. Da liegt es doch nahe auch mal Genesis Plus GX auszuprobieren. Da hast du alle GLSL shader, die du brauchst.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#15
0
Retro-Nerd schrieb:Du hast doch Retroarch eh für deine Handheld Emulatoren in Gebrauch. Da liegt es doch nahe auch mal Genesis Plus GX auszuprobieren. Da hast du alle GLSL shader, die du brauchst.

Für die Gameboy-Emulation ist RetroArch wirklich einsame spitze, aber die Bedienung ist unter aller Sau! Aber die Diskussion hatten wir schon mal. Entweder man lebt damit oder nicht. Ich weiß das RetroArch momentan als Multi-Emulator nicht zu toppen ist, aber mir ist er zu kompliziert zu bedienen.


Edit: Hab jetzt endlich mal rausgefunden, das man für Kega Fusion 3.46 ab WIN 8 einen DDRAW-Fix benötigt, um im Vollbild wieder 60 fps zu bekommen. Ohne diesen Fix gabs im Vollbild einen Einbruch bis 30 fps.

Ich hab den Fix mal im Anhang hinterlegt

@Andi

TOLLER THREAD!


Angehängte Dateien
.7z   DDRAW.7z (Größe: 213,5 KB / Downloads: 3)
Zitieren
#16
0
Commodus schrieb:Für die Gameboy-Emulation ist RetroArch wirklich einsame spitze, aber die Bedienung ist unter aller Sau! Aber die Diskussion hatten wir schon mal. Entweder man lebt damit oder nicht. Ich weiß das RetroArch momentan als Multi-Emulator nicht zu toppen ist, aber mir ist er zu kompliziert zu bedienen.
Bald erscheint ein neues Menü:



Aber das löst leider nicht das grundlegende Problem. Das Programm ist weiterhin völlig überladen und verschachtelt.
Zitieren
#17
0
Kega Fusion hat zwar keinen Shader Support. Aber es gibt ein Software Filter Pack. Einfach die .rpi Dateien in den "Plugins" Ordner kopieren. ScanLineTV ist der altbekannte CRT Filter aus Visual Boy Advance. Der sieht ganz ok aus. Auszuwählen unter Video -> Render Plugin.

Filter Pack

Den Framerate Fix braucht man unter Windows 10 wohl nicht. Ich habe keine Probleme damit.

Zitat:Aber das löst leider nicht das grundlegende Problem. Das Programm ist weiterhin völlig überladen und verschachtelt.

Das Problem löst halt ein Front-End wie Launchbox. Einfach alle Spiele scannen und dann per Doppelklick starten. Die Emulator Optionen innerhalb von Retroarch nutzt man eh nicht mehr so oft, wenn das man alles konfiguriert ist. Außerdem gibt es dann ja auch die bequemen Hot Keys für alles.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#18
0
Retro-Nerd schrieb:ScanLineTV ist der altbekannte CRT Filter aus Visual Boy Advance. Der sieht ganz ok aus. Auszuwählen unter Video -> Render Plugin.

Dankesehr! Aber der Emulatorinterne Scanlinefilter 25 Prozent ist fast identisch und ist zu meiner Laptop-Auflösung kompatibler.

Jetzt hab ich noch rausgefunden, das ich auf Euro-Region für 50fps stellen muss, damit die Geschwindigkeit stimmt.

Eine Runde Alex Kidd in Miracle World spiel ich grad.....immer wieder toll! Smile
Zitieren
#19
0
Natürlich. PAL Spiele laufen in 50fps. Aber dann braucht man halt auch ein 50/100Hz fähiges Display. Das ruckelt ansonsten, wenn der Laptop nur 60Hz ausgeben kann. Aber zum Glück gibt es ja fast alles auch als NTSC Version in 60fps. Ist eh besser. Die PAL Versionen haben fast alle schwarze Balken und ein gequetschtes Bild.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#20
0
Toller Thread! Fröhlich
Der sollte eigentlich ins Cgboard-Wiki verschoben werden, weil das wirklich extrem nützliches Wissen ist Pleased.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste