Google Stadia
#21
0
(01.12.2019, 07:46)Traxx Amiga EP schrieb: Echt jetzt  Geschockt
Du boykottierst PC Spiele einzig allein  .. nur wegen Steam .....?
Nicht Spiele generell. Habe mir aber damals gleich gesagt, daß ich diesen Mist auf dem PC nicht unterstütze. Ein paar Tage später gab's dann einen Patch, mit dem man HL ohne online Steam installieren konnte. Ich habe das wenigstens konsequent durchgezogen. Habe mich dann an meine Konsolen gesetzt Pleased. Viel Geld für PC-Hardware gespart.
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#22
0
(01.12.2019, 22:27)D2001 schrieb:
(29.11.2019, 21:15)Juttar schrieb:
(29.11.2019, 15:36)D2001 schrieb: Dies hat sich inzwischen ja auch schon bestätigt. Vollpreis Spiel gekauft, Steam nimmt es von den Servern, Spiel kann nicht mehr gespielt werden.

Mal ernsthaft: Ist das wirklich jemals passiert? Kann ich mir kaum vorstellen. Confused

Anscheinend falsch in Erinnerung gehabt, es wurden Spiele aus dem Verkauf genommen, Dirt 3 z.B., aber wenn man es bereits erworben hat kann man trotzdem weiterhin runterladen und spielen. Also doch nur halb so schlimm.  Wink

Dafür hat es andere Stellen getroffen - siehe Soundtrack bei der GTA-Reihe Sad Teufel
Ganz so weit hergeholt ist die Kritik also nicht.


(01.12.2019, 07:46)Traxx Amiga EP schrieb: [...] Das geht vom Konfigurieren der Steuerung/Optionen bis hin zu Modding, eingreifen in die Dateien, bearbeiten von INI Dateien für was auch immer etc... Input pur. [...]

Über das Problem habe ich auch schon nachgedacht. Mit Uncut-Patches oder diversen Mods ist es beim Streaming vorbei. Man müsste dafür schließlich direkt auf die Server modden. Vielleicht gibt es mal einen Dienst, der Mods gestattet (ähnlich wie Steam Workshop). Aber letztendlich ist man dann wieder total abhängig vom Anbieter.
Für Konsolen-Daddler war Modding zwar bisher auch nie so ein großes Thema, aber die Uncut-Frage schon. Und immerhin konnte man in den letzten Jahre regionsfrei die unzensierten Versionen kaufen/zocken.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#23
0
(02.12.2019, 11:17)Heinrich Reich schrieb: Über das Problem habe ich auch schon nachgedacht. Mit Uncut-Patches oder diversen Mods ist es beim Streaming vorbei. Man müsste dafür schließlich direkt auf die Server modden. Vielleicht gibt es mal einen Dienst, der Mods gestattet (ähnlich wie Steam Workshop). Aber letztendlich ist man dann wieder total abhängig vom Anbieter.
Für Konsolen-Daddler war Modding zwar bisher auch nie so ein großes Thema, aber die Uncut-Frage schon. Und immerhin konnte man in den letzten Jahre regionsfrei die unzensierten Versionen kaufen/zocken.


Ja ne' nicht wirklich. Da biste ja nur am hoch und runterladen, wie nervig würde das allein mit ini dateien sein.... und dann bräuchte jeder User "wirklich" seine eigene Copy/Version und Root zugriff auf die Struktur.
Glaubt man den tatsächlich das bei Spiele Streaming wirklich jeder sein eigenes Spiel auf'n Server hat. Kann ich mir sehr schlecht vorstellen.
 
Man rechne sich mal das aktuelle Call of Duty mit 175GB auf 10.000 Accounts hoch. 1.750.000GB = 1,75 Petabyte (Terabyte überspringen wir mal eben). 

Das bräuchte man NUR für Call of Duty. Jetzt kommen zig 100te andere Games und von je Titel hat jeder seine Copy ?. Google bewegt sich jetzt pro Tag im Petabereich und nun werden für so ein Spiele Streaming quack noch mehr Rechenzentren benötigt...... Ich weiß ja nicht ...
Programmierer sind gefährliche Waffen. Deshalb ist es Ihnen Gesetzlich verboten sich frei zubewegen (GitS)

Teufel Amiga: The Computer They Couldn't kill Teufel
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste