[Problem] ePSXe 2.0.5 WipeOut Soundfehler?
#1
0
Ich spiele immer wieder gern WipeOut (Teil 1) mit ePSXe. Ich weiß nicht, ob es ein Fehler der Emulation ist, aber es gibt da diesen Hall-Effect im Tunnel, oder auf einer Steilbrücke. Da überschreit sich die geniale Music enorm. Ich habe schon mal verschiedene Sound-Plugins versucht, aber alle haben den gleichen Effekt.

Ist das normal???
Zitieren
#2
1
Wie sieht es denn mit Mednafen aus? Die PlayStation-Emulation ist damit wesentlich akkurater. Ich habe dir mal die aktuelle Version hochgeladen. Starte einfach "Mednaffe", da das die grafische Oberfläche ist: https://filehorst.de/d/dbGxiHaE
Zitieren
#3
1
(29.03.2020, 15:16)Andi schrieb: Starte einfach "Mednaffe", da das die grafische Oberfläche ist.[url=https://filehorst.de/d/dbGxiHaE][/url]

Oh! Und ich dachte, ich wäre der einzige, der Mednaffe nutzt. Pleased
Zitieren
#4
0
Danke Andi,  morgen mal testen.
Zitieren
#5
0
(29.03.2020, 19:35)Juttar schrieb:
(29.03.2020, 15:16)Andi schrieb: Starte einfach "Mednaffe", da das die grafische Oberfläche ist.[url=https://filehorst.de/d/dbGxiHaE][/url]

Oh! Und ich dachte, ich wäre der einzige, der Mednaffe nutzt. Pleased


Nein ^^ Mednafen ist der einzige Emulator der mir ins Haus kommt. Macht auch das Programmieren leichter ^^ Auch wenn das ding mal nen richtigen Debugger gebrauchen könnte.
Zitieren
#6
0
Ist schon ein Weilchen her, wo ich mir verschiedene Emulatoren angeschaut habe. Hat Mednafen denn irgendwelche Vorteile gegenüber ePSXe?
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#7
0
(02.04.2020, 06:23)Heinrich Reich schrieb: Ist schon ein Weilchen her, wo ich mir verschiedene Emulatoren angeschaut habe. Hat Mednafen denn irgendwelche Vorteile gegenüber ePSXe?

Mednafen verhält sich mehr wie eine richtige Playsie. Der Vorteil ist die höhere Kompatibilität; der Nachteil ist, daß beispielsweise kopiergeschützte PAL-Spiele nicht laufen (da muß man erst die BIN patchen - wie bei einer echten PS1 mit Modchip).
Zitieren
#8
0
Ahja, danke für die Info Smile.
Dann funktioniert da wohl auch kein Image mit SubChannel-Dateien oder gar SBI-Support? Und die Grafik ist skalierbar oder immer auf der niedrigen Auflösung der originalen PS1?
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#9
0
Doch doch mednafen supported das. Gibt in der guten Retro  Arch auch Forks mit Hardware beschleunigung etc.    Und auch Forks die Copyprotected games supporten.  Aber du brauchst zwingend eine .cue.


Aber Die Forks Supporten auch teilweise andere Formate.


Auch kann Mednafen sehr wohl Copy Protected Games abspielen. Sofern man diese Richtig 1:1 eingelesen hat und alle nötigen Files besitzt.  Also bin. Cue. SBI Wink

Es gibt auch kaum noch games die Broken sind:

https://forum.fobby.net/index.php?t=tree...14&start=0&
Zitieren
#10
0
(02.04.2020, 16:07)Glurak schrieb: Auch kann Mednafen sehr wohl Copy Protected Games abspielen. Sofern man diese Richtig 1:1 eingelesen hat und alle nötigen Files besitzt.  Also bin. Cue. SBI Wink

Daran scheitert's bei mir. SBI-Dateien habe ich nicht. Ist aber nicht schlimm. Playsie-Spiele laufen bei mir meistens über ePSXe oder PS2. Heute sogar mal wieder (seit Jahren) auf meiner PS3. Mednafen benutze ich hauptsächlich als Saturn-Emulator. Und hier und da für Exoten wie Neo Geo Pocket, WonderSwan oder PC-FX.
Mednafen ist übrigens eines der letzten 64-Bit-Programme für Windows, das immer noch weiterentwickelt wird und unter XP läuft. Fröhlich
Zitieren
#11
0
Achso, Mednafen ist auch ein Multi-System-Emulator. Das hatte ich jetzt gar nicht im Blick Baby.
Ich muss mich da wirklich mal wieder mit beschäftigen. Mein Basis-Betriebssystem ist momentan allerdings immer noch 32Bit-WinXP WinkBaby. Eigentlich hatte ich auch gehofft, dass sich beim Retropie hinsichtlich RasPi4-Suppport etwas tut. Naja, muss alles nicht heute oder morgen sein. Aber trotzdem Danke für die Infos Smile.

CUE-Sheets und SBI-Dateien findet man übrigens bei redump Wink.
(ein CUE-Sheet sollte man aber sowieso immer zum Image haben  Cool).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#12
0
(03.04.2020, 06:49)Heinrich Reich schrieb: CUE-Sheets und SBI-Dateien findet man übrigens bei redump Wink.
(ein CUE-Sheet sollte man aber sowieso immer zum Image haben  Cool).

Ich handhabe das immer so: Gibt es für ein System CD-ROMs mit Audio-Tracks, nutze ich CUE- + BIN-Dateien (z.B. Playsie- oder Saturn-Spiele). Wenn das nicht der Fall ist, benutze ich ISOs (z.B. 3DO- oder CD-Spiele für die PS2). Einzige Ausnahme: Ootake beharrt auf dieses CUE-, BIN- und Wave-Format. Muß ich mit leben. Rolleyes
Zitieren
#13
0
Joar, ich mache das auch vom Format abhängig. Wenn ein PC-Spiel keinen Kopierschutz oder Audio-Tracks hat, generiere ich stinknormale ISO-Images (MODE1 / 204Cool für den Alltagsgebrauch. Die EDC/ECC-Daten braucht man ja bei "virtuellen CDs" normalerweise nicht.
Bei Konsolen-Kram halte ich mich jedoch strikt an redump Wink.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#14
0
Da ich die ganze redump.org sammlung habe habe ich alle als perfekte kopien hier.    Medievil besteht aus 12 tracks z.b. ^^
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste