Willkommen im cgboard - classic games Forum! Wir sind auch in unserem Discord Chat anzutreffen.

MiSTer FPGA - Erfahrungen & Tips?
#81
0
Habe vor ~10 Tagen noch mal eins bestellt bei Mouser:

Mouser-Teilenummer
Kundenartikelnummer
Herstellerteilenummer
BeschreibungVerbleibende AnzahlVoraussichtliche VersandanzahlGeschätztes
Versanddatum 993-P0496
P0496
DE10-Nano Dev Kit w/
Terasic Programmable Logic IC Development Tools11
JUL 29, 2022
Produktion läuft

Das wäre flott, bin gespannt. Smile
Zitieren
#82
0
Geschockt
Wieviele von den Dingern hast du denn schon?
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#83
0
Ich hab mir auch noch einen 2. bestellt.
Einen für das Wohnzimmer und einen fürs Büro für meinen VGA Monitor und den ganzen Computer Cores.

Den habe ich allerdings schon im Oktober bestelt und sollte jetzt im Juli geliefert werden.
[Bild: 5dnx1syg1tc.jpg]
I am Guybrush Threepwood, mighty Pirate!

[Bild: general-small.png]
Cebion's Adventure Corner! Adventures von 1986-2000
Zitieren
#84
0
(15.07.2022, 06:46)Heinrich Reich schrieb: Geschockt
Wieviele von den Dingern hast du denn schon?

Ich hatte mir ja das ATX Mainboard bestellt.
Habe aber alle Erweiterungen, zwar in der alten Version, troztdem noch. So habe ich ein "mobiles" Gerät zum rumtragen. Big Grin

Das andere ist schön im Schrank mit pi32 und Mini Display. :-)
Zitieren
#85
0
Habe den Mister die Tage mal an meine Sony Trinitron Röhre angeschlossen. Wahnsinn, wie gut das rüberkommt. Und so schön fluffig von der Steuerung. Dazu gestern noch meinen 8bitdo Arcade Stick bekommen. Da muß noch ein Sanwa Joystick rein, ansonsten aber ein schönes Teil. Funktioniert echt fast überall. PC, Mister, per Adapter an der PSX, PS2, Dreamcast, Saturn. Cool
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#86
0
Battle Garrega und Battle Bakraid ist wohl auch final. Dazu gibt es die erste R-Type Beta.

https://misterfpga.org/viewforum.php?f=25
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#87
0
Ich habe auf dem PSX Core die Tage mal Dino Crisis 1 (PAL, Deutsch) durchgespielt. Hatte keinerlei Probleme damit, lief alles sauber durch. Das ist schonmal ein gutes Zeichen. Smile
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#88
0
(19.07.2022, 04:48)Retro-Nerd schrieb: Habe den Mister die Tage mal an meine Sony Trinitron Röhre angeschlossen. Wahnsinn, wie gut das rüberkommt. Und so schön fluffig von der Steuerung. Dazu gestern noch meinen 8bitdo Arcade Stick bekommen. Da muß noch ein Sanwa Joystick rein, ansonsten aber ein schönes Teil. Funktioniert echt fast überall. PC, Mister, per Adapter an der PSX, PS2, Dreamcast, Saturn. Cool

Ich muss auch mal wieder die Augen nach einer guten Röhre auf halten. Die originalgetreue Videoausgabe ist sicherlich für viele Nutzer einer der Hauptgründe für den kleinen Wunderknaben. Wenn mein ITX Board irgendwann mal ankommt könnte ich auch direkt ein Mega Drive 2 RGB Kabel nutzen, sehr praktisch für den analogen Video Anschluss.
[Bild: banner_cool3zhjth.jpg]
Zitieren
#89
0
Man bräuchte eigentlich 2 Röhren, eine davon seitlich gekippt für den "Tate Mode". Es gibt so viele vertikal orientierte Arcade Spiele für den Mister. Mein PC Monitor hat zwar einen Pivot Mode, aber so richtig toll finde ich das nicht. Ist auch müßig das Teil immer zu drehen.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#90
0
In der letzten Zeit bin ich durch Better Call Saul kaum noch zu YouTube gekommen. Hole jetzt gerade jede Menge Videos nach. Dieses hier verlinke ich mal in diesen Thread:

Zitieren
#91
0
Halte von solchen oberflächlichen Videos nichts. Was solchen die Vergleiche mit Pi und anderen Software basierten Emulator Frontends? FPGA ist für Enthusiasten, die möglichst akkurat und ohne Lag die alten System nachdaddeln wollen. Und das hat seinen Preis. Es lassen sich unzählige Systeme damit abspielen. Klar, MAME kann deutlich mehr Spiele. Aber das sind ja auch alles einzelne FPGA Umsetzungen. Das muß für jedes Arcade Board System einzeln gemacht werden (das damals dann üblicherweise 1-10 Spiele unterstützt). Darüber hinaus kannst du aber viele Computer und Konsolen zocken und kannst aus (grob geschätzt) 50.000 Spielen wählen.

Aber gut, solche Youtube Clips wie hier werden wohl für die Mainstream Masse gemacht. Die maximal eine der Classic Konsolen oder einen Pi anklemmt, der in der Einrichtung sogar deutlich komplizierter zu managen ist.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#92
0
(01.09.2022, 02:54)Retro-Nerd schrieb: FPGA ist für Enthusiasten, die möglichst akkurat und ohne Lag die alten System nachdaddeln wollen. Und das hat seinen Preis. Es lassen sich unzählige Systeme damit abspielen. Klar, MAME kann deutlich mehr Spiele. Aber das sind ja auch alles einzelne FPGA Umsetzungen. Das muß für jedes Arcade Board System einzeln gemacht werden (das damals dann üblicherweise  1-10 Spiele unterstützt).  Darüber hinaus kannst du aber viele Computer und Konsolen zocken und kannst aus (grob geschätzt) 50.000 Spielen wählen.

Einigen wir uns doch darauf, daß beide Methoden - FPGA und Emulatoren - interessante Möglichkeiten sind, alte Spiele wiederaufleben zu lassen, und daß beide ihre Vor- und Nachteile haben. Ein "besser" oder "schlechter" kann ich hier beim besten Willen nicht erkennen. Smile
Zitieren
#93
0
(01.09.2022, 03:36)Juttar schrieb:
(01.09.2022, 02:54)Retro-Nerd schrieb: FPGA ist für Enthusiasten, die möglichst akkurat und ohne Lag die alten System nachdaddeln wollen. Und das hat seinen Preis. Es lassen sich unzählige Systeme damit abspielen. Klar, MAME kann deutlich mehr Spiele. Aber das sind ja auch alles einzelne FPGA Umsetzungen. Das muß für jedes Arcade Board System einzeln gemacht werden (das damals dann üblicherweise  1-10 Spiele unterstützt).  Darüber hinaus kannst du aber viele Computer und Konsolen zocken und kannst aus (grob geschätzt) 50.000 Spielen wählen.

Einigen wir uns doch darauf, daß beide Methoden - FPGA und Emulatoren - interessante Möglichkeiten sind, alte Spiele wiederaufleben zu lassen, und daß beide ihre Vor- und Nachteile haben. Ein "besser" oder "schlechter" kann ich hier beim besten Willen nicht erkennen. Smile

FPGA ist besser. Ist ganz einfach. Big Grin
Zitieren
#94
0
Nicht nur das. Man braucht halt auch keinen stromfressenden PC für gute Emulation mehr. Pi ist eh Murks, sowas zählt nicht. Und Classic Konsolen sind auch viel zu limitiert für seriöse Emulation, gerade wenn man schnelle Actionspiele oder mal Bemus zocken möchte. Smile

edit: Bei den Arcade Cores hat sich letztens wieder einiges getan. Zum Beispiel der Core fürdas  IREM 72 Board. Nun werden auch Spiele wie R-Type, Legend of Hero Tonma, Ninja Spirit, Dragon Breed etc unterstützt. Einen Core für das geniale Truxton II gibt es auch.

Und mal wieder jede menge Fixes für den PSX Core:

Zitat:PSX:

Games affected by fixes:
Spyro 2+3 PAL, OpenBIOS, Red Asphalt USA, Next Tetris, Tom & Jerry PAL, Loaded, FEDA 2, GTA PAL, Gouketuji Ichizoku 2, Suiko Enbu, Battle Arena Toshinden

new features:
- always fill turbo data cache -> allows turbo to be switched on/off at runtime

changes/fixes:
- CPU: implement instruction cache valid bits for every word of a cache line
- CPU: modify stalling to support single cycle data store
- CPU/MEM: add 4 word CPU write queue in data store path
- MEM: 1 cycle faster writing of register busses
- MEM: add save function for memory requests, while module is busy
- MEM: always fill data cache -> allows turbo to be switched on/off at runtime
- MEM: correct timing of ram write in respect to ram page
- MEM: various fixes for bus width and timing accuracy for SPU and EXP1-3
- DMA: rework DMA->SDRAM interface: double write performance, decrease overhead by 4 cycles
- Timer: various accuracy fixes
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#95
0
(04.09.2022, 20:13)Retro-Nerd schrieb: Nicht nur das. Man braucht halt auch keinen stromfressenden PC für gute Emulation mehr. Pi ist eh Murks, sowas zählt nicht. Und Classic Konsolen sind auch viel zu limitiert für seriöse Emulation, gerade wenn man schnelle Actionspiele oder mal Bemus zocken möchte. Smile

Da kann ich nur 100%ig zustimmen. :-)
Zitieren
#96
0
R-Type II (Irem72) wird nun auch unterstützt. Und Jotego veröffentlich ist die erste Version von Karate Champ. Sehr passend zur neuen Cobra Kai Season (und Capelight hat gerade eine 4K UHD für Bloodsport offiziell bestätigt). Smile



[Bild: bloodsportkaratechampnfep0.gif]
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste