Willkommen im cgboard - classic games Forum! Wir sind auch in unserem Discord Chat anzutreffen.

[Info] Retro Spiele Club Hamburg
#1
Rainbow 
1
Falls hier jemand im Hamburger Speckgürtel wohnt, oder sich dort aus welchem Grund auch immmer aufhalten sollte, dem kann ich den Retro Spiele Club empfehlen. Ein Freund von mir war letzten Freitag beruflich dort (als Jugendleiter). Ein paar Bilder, die er mir zukommen ließ, möchte ich euch nicht vorenthalten. Aus Datenschutzgründen habe ich sie zensiert - mit mir selbst! Smile 

[Bild: 1idklv.jpg]

[Bild: 2mbjct.png]

[Bild: 3gmj7u.png]

[Bild: 4nhko3.png]

Da dieser Club sozusagen eine Hardware-Galerie darstellt, ist das Thema wohl in dieser Unterkategorie am besten aufgehoben. Mehr Infos bekommt man hier. Pleased
Zitieren
#2
0
Was sehe ich, ein Philips Videopac G7000 steht dort, das war meine zweite Spielkonsole. Ich liebte das Ding.

Videopac 42 – Die Suche nach den Ringen/Das Geheimnis nach den Ringen, war damals mein/unser Lieblingsspiel. Kaum zu glauben wenn ich mir heute die Bilder betrachte, dass diese nur von simplen Pixeln dargestellt wurden, allerdings gab es bei der Spielpackung eine spezielle Tastaturschablone und ein Spielbrett mit Spielmarken dazu.
Auf den Bildern vom Retro Spiele Club ist übrigens Videopac 1 – Race zu sehen. Smile
https://web.archive.org/web/201611060850...eopac.html

Edit: Philips Odyssey 2100 war meine erste Spielkonsole
[Bild: sigkryeu.gif]
Dt. Text-Patch für die Uncut-Version von ›IHNMIMS‹
http://ihnm.blogspot.comThread
Zitieren
#3
0
(21.07.2022, 10:31)Mustrum schrieb: Was sehe ich, ein Philips Videopac G7000 steht dort, das war meine zweite Spielkonsole. Ich liebte das Ding.

Hatte mal so ein Gerät auf dem Flohmarkt erworben. Als meine damalige Freundin das Teil bei mir zu Hause gesehen hatte, kam sie kurze Zeit später mit einem gewaltigen Spielestapel bei mir an; ihre Eltern hatten früher nämlich auch so eine Konsole. In meinen jungen Jahren hatte meine Familie so was nicht, bei denen war eher das Intellivision und danach das VCS angesagt.
Zitieren
#4
1
(21.07.2022, 10:47)Juttar schrieb: Als meine damalige Freundin das Teil bei mir zu Hause gesehen hatte, kam sie kurze Zeit später mit einem gewaltigen Spielestapel bei mir an; ihre Eltern hatten früher nämlich auch so eine Konsole.

Wie? Die Freundin verstoßen, aber die Spiele behalten? Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt
Juttar, Juttar, was soll man davon halten?  Angry .. Sad .. Cry .. Wink
Schwerter zu Flugschafen!
Zitieren
#5
0
Man(n) muss eben Prioritäten setzen WinkBig Grin.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#6
0
Der Laden ist ein Traum, das würde ich auch gerne machen! Und der Podcast der Jungs ist auch super ;-)
Kann man wirklich nur empfehlen.
Zitieren
#7
1
Die haben es sogar schon bis zu Extra 3 geschafft!

Zitieren
#8
0
Ich verstehe nicht, was genau da jetzt der Aufreger (bzw. "Irrsinn") ist. Sie durften sich selbst einordnen und hätten dann dementsprechend das Hygiene-Konzept umsetzen müssen, für das sie auch die Verantwortung tragen ggf. mit Konsequenzen bei Kontrolle. Jetzt wurden sie vom Amt eingeordnet und müssen auch dementsprechend das Hygiene-Konzept umsetzen, inkl. Verantwortung und Konsequenzen bei Kontrolle. Geht es da nur um potentielle Schadenersatzklagen (die ja bei Selbsteinschätzung entfallen würden) oder was ist das Problem? Confused

Naja, wie dem auch sei, ist jedenfalls ein ziemlich cooler Schuppen und auf die (nun) amtliche Bezeichnung "Museum" können sie stolz sein FröhlichBig Grin.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#9
0
(24.07.2022, 07:25)Heinrich Reich schrieb: Naja, wie dem auch sei, ist jedenfalls ein ziemlich cooler Schuppen und auf die (nun) amtliche Bezeichnung "Museum" können sie stolz FröhlichBig Grin.
Wenn die Bezeichnung Museum wirklich amtlich und auch so eingetragen ist,, können sie u.U. ja durch Förderungen profitieren.
https://www.museumsbund.de/foerderung-von-museen/
https://www.bundesregierung.de/breg-de/b...en-1775082
Leider befindet sich der Retro-Club nicht in der Museumsdatenbank, der Grund könnte sein, dass dieser eine „Gewinnerzielungsabsicht“ habe.

https://www.mopo.de/hamburg/behoerdenpos...-36775314/
Zitat:Das Problem: „Wir sind ein Museum mit Spielstationen, haben aber eine Gewinnerzielungsabsicht, deshalb gelten wir für die Behörden formal nicht als Museum“, sagt Patrick Becher
Aber vielleicht hat sich das nun geändert?
[Bild: sigkryeu.gif]
Dt. Text-Patch für die Uncut-Version von ›IHNMIMS‹
http://ihnm.blogspot.comThread
Zitieren
#10
0
(24.07.2022, 08:31)Mustrum schrieb: Wenn die Bezeichnung Museum wirklich amtlich und auch so eingetragen ist,, können sie u.U. ja durch Förderungen profitieren.

Besagter Freund meinte, die Betreiber hätten schon alles mögliche versucht (bzw. beantragt), aber nichts bekommen. Zumindest nicht beim Bund; ob sie's schon bei der EU versucht haben, weiß ich nicht.
Zitieren
#11
0
https://www.europa-foerdert-kultur.eu/fo...es-europa/
https://creative-europe-desk.de/service/das-ist-media

Edit: Ok, das wird nix. Keine Film- oder Videospielproduktion, oder -verleih (und wenn, dann wäre das nur auf regionaler Ebene)
[Bild: sigkryeu.gif]
Dt. Text-Patch für die Uncut-Version von ›IHNMIMS‹
http://ihnm.blogspot.comThread
Zitieren
#12
0
Aha, also gilt es nur dann als Museum, wenn es um Auflagen geht. Bei Förderung ist aber Schluss damit. Hachja, immer diese Doppelmoral Big Grin.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#13
0
(24.07.2022, 07:25)Heinrich Reich schrieb: Ich verstehe nicht, was genau da jetzt der Aufreger (bzw. "Irrsinn") ist. Sie durften sich selbst einordnen und hätten dann dementsprechend das Hygiene-Konzept umsetzen müssen, für das sie auch die Verantwortung tragen ggf. mit Konsequenzen bei Kontrolle. Jetzt wurden sie vom Amt eingeordnet und müssen auch dementsprechend das Hygiene-Konzept umsetzen, inkl. Verantwortung und Konsequenzen bei Kontrolle. Geht es da nur um potentielle Schadenersatzklagen (die ja bei Selbsteinschätzung entfallen würden) oder was ist das Problem? Confused

Naja, wie dem auch sei, ist jedenfalls ein ziemlich cooler Schuppen und auf die (nun) amtliche Bezeichnung "Museum" können sie stolz sein FröhlichBig Grin.

Der Irrsinn war, dass sie, wenn sie sich selbst falsch eingeschätzt hätte, die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen hätten, wenn sie sich falsch eingeschätzt hätten, obwohl der Gesetzgeber für eine Einordnung von ihnen keine Zeit hatte. Letztenendes wurden sie ja dann doch vom Amt eingeordnet.

Und ob die Bezeichnung "Museum" wirklich richtig amtlich ist, wage ich zu bezweifeln, nur weil es irgendein Stadt- oder Landesfürst ihnen gerade zugeschrieben hat. Sieht man ja an den teilweise wirren Gesetzen...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste