Willkommen im cgboard - classic games Forum! Deine gemütliche Retro Gaming Community. Besuche uns auch im Discord Chat.

Ist die Retro-Welle vorbei?
#1
0
Kommt es eigentlich nur mir so vor oder ist die große Retro-Welle schon wieder vorbei?
Selbstverständlich ist der Markt mittlerweile etwas erschöpft, weil die ganzen Neuauflagen unser alten Lieblinge nun bereits erhältlich sind. Die regelmäßigen Veröffentlichungen sind also zwangsläufig zurückgegangen. Aber irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass die Nachfrage gar nicht mehr so hoch ist. Oder täusche ich mich da (sind immerhin neue Konsolen auf dem Markt, was die Leute immer etwas "ablenkt" Big Grin)?
Was meint ihr dazu?
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#2
0
Kann ich so nicht bestätigen. Allein was in letzter Zeit als "New Retro" erschienen ist oder für alte Systeme wie C64 oder NES, ist der Wahnsinn. Sicher hast du recht, dass es schwieriger geworden ist, eine alte Konsole oder Computer loszuwerden, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass der Markt gesättig ist und dass es sowas wie Switch und Co. gibt, wo es Retrospielesammlungen gibt, so nach dem Motto: "Gugge mol, Frau, da gibts das alde Mario von meiner alden Konsole, die ich vor 30 Jahren hadde. Das wollt ich schon immer wieder mal spielen und es dir und unseren Kindern zeigen. Das kaufe ich uns jetzt, da brauche ich nich weider aufn Flohmarkt auf so eine alde Konsole zu warten!"

Viele sind wahrscheinlich auch im Moment von den Preisen abgeschreckt, speziell was Spiele angeht.

Ergo: Den "harten Kern" wirds immer geben, die werden wahrscheinlich auch nie aufgehört haben oder aufhören, ihre C64, NES, Segas, Amigas und Co. zu lieben.
Zitieren
#3
0
Denke, das kann man mit einem Video insgesamt klarstellen:

Pleased
PS: Du bist übrigens mein Lieblingsuser in diesem Board!
[Bild: fyz2bla2s5sxc.gif]
Dieser Beitrag wurde nie editiert. Wozu auch... er ist wie immer perfekt und brillant.
Zitieren
#4
0
Hmm ... an richtig neue Spiele mit Pixel-Grafik bzw. im "Retro-Look" hatte ich dabei gar nicht gedacht. Ich meinte schon eher das Nostalgische, wie das typische Schwärmen von früher und eben die Wiederbelebung von Spielen aus den "guten, alten Zeiten". Aber kann natürlich sein, dass sich der Fokus da etwas verschoben hat und gerade dadurch die Klassiker ein wenig in den Hintergrund gerückt sind. Vielleicht kommt daher mein Eindruck.


(06.02.2021, 16:27)muetzeglatze schrieb: [...]
Ergo: Den "harten Kern" wirds immer geben, die werden wahrscheinlich auch nie aufgehört haben oder aufhören, ihre C64, NES, Segas, Amigas und Co. zu lieben.

Da zähle ich mich selbst dazu Pleased (wie wahrscheinlich alle anderen hier auch Big Grin).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#5
0
Klar, die "große Welle" ist im Moment schon vorbei. Dank der Mini-Konsolen, dank Switch, dank der Retrospielesammlungen für XBox und PS. Da wird sich einer, der nur mal wieder sein altes Mario oder Sonic daddeln möchte, keine womöglich teure Konsole vom Flohmarkt oder so holen, die möglicherweise auch noch defekt sein könnte.

Dennoch hast du mich wohl ein wenig falsch verstanden: Auch für die alten Systeme wie Amiga, C64 und sogar dem TI99/4A oder Apple II sind ja in letzter Zeit komplett neue, eigenständige Spiele erschienen, keine Remakes. Und ja, auch für die modernen Betriebssysteme gibt es diese modernen Remakes und Pixelperlen. Das könnte man alles zum "modernen Retro" oder wie auch immer man das bezeichnen möchte, zählen.

"Neue" Mitglieder im Retrobereich wird es kaum noch geben, bei den derzeitigen Preisen und vielen (Ver)Fälschungen, Minis und so weiter.
Zitieren
#6
0
Es Wurde soweit ja schon alles angesprochen, der Markt wurde da eine Zeitlang geflutet, vereinzelt in Relation zu den Releases der vorherigen Jahre. Meiner Meinung nach ist hier nun eine leichte Trendwende zu erkennen, nicht so rasant aber kontinuierlich auch aufgrund dessen, dass viele auf den Zug aufgesprungen sind und mit wenig Aufwand großartige Spiele entwickelt haben, die sich besser verkauft haben als manches Triple A Game. Schade eigentlich, denn es gibt noch so viele gute alte Games die ein Remake/Remaster verdient hätten und großartiges Storytelling bieten.

Das generelle Problem warum und wieso der Trend zurück geht, nur meine persönliche Theorie -> Viele Gamer sind da ja auch schon etwas älter und kennen Pixel von 2x2cm noch von früher und zocken dann auch gerne ein neues Game im Pixel Style und haben damit auch generell weniger Probleme ein Spiel zu spielen, was nicht mit Ultra moderner Grafik daher kommt, für mich haben die Games aber, aufgrund meines Alters, ihren Charme und ich mag den Style. Viele aus meinem Bekannten und Arbeitsumfeld sind aber auch bedingt jünger als ich und können mit derartigen Spielen nichts anfangen, sind halt auf "Ultra High-End Grafik" konditioniert. Lasse die mal ein Monkey Island 1 oder 2 spielen (nicht die Special Editions). Wink

Ich kann mir vorstellen, dass es in 10 max. 15 Jahren kaum noch Pixel Style Games geben wird, da die Grafik mit der Zeit geht und die jüngere Gaming Generation mit der Grafik der letzten Jahre groß geworden ist. Der Trend geht halt zu "noch realistischer" Raytracing und VR - die meisten VR Titel sind Murks aber Alex VR schonmal gespielt, ich konnte es bei einem Kumpel zocken, dass ist schon Klasse umgesetzt und die Physik ist auch super, klar nicht perfekt aber der Trend geht da früher oder später auch in Richtung VR (Immersion der Spiele).
[Bild: guru_meditationihv1.gif]
[Bild: acyslv-2.png]
Zitieren
#7
0
Jein, auch da möchte ich nur bedingt zustimmen. Nur mal als Beispiel: Wie hoch ist der Altersdurchschnitt von "Minecraft"? Ich weiß, dass das auch einige "alte Säcke" spielen. Das Problem, warum der große Hype weg ist, sind wohl sowas wie die Minis und die ganzen Retrogamesammlungen auf Switch, XBox und PS. Vielleicht gibts sowas ja auch für den herrkömmlichen PC, habe mich nie in sachen PC damit befasst. Den Rest hat der Szene dann noch der RPi mit RetroPie gegeben...
Zitieren
#8
0
(07.02.2021, 15:49)muetzeglatze schrieb: Dennoch hast du mich wohl ein wenig falsch verstanden: Auch für die alten Systeme wie Amiga, C64 und sogar dem TI99/4A oder Apple II sind ja in letzter Zeit komplett neue, eigenständige Spiele erschienen, keine Remakes. Und ja, auch für die modernen Betriebssysteme gibt es diese modernen Remakes und Pixelperlen. Das könnte man alles zum "modernen Retro" oder wie auch immer man das bezeichnen möchte, zählen.
[...]

DochDoch, habe ich schon verstanden: Neue Spiele für alte Konsolen ^^.
Das ist für mich aber auch irgendwie eine andere Form von "retro" (sind eben doch neue Spiele Wink).

Aber wie gesagt, das mit der nachlassenden Retro-Welle war so ein persönlicher Eindruck von mir. Solche Dinge sind da sicherlich auch der individuellen Wahrnehmung geschuldet Baby.


(07.02.2021, 22:31)ReservoirDog schrieb: Das generelle Problem warum und wieso der Trend zurück geht, nur meine persönliche Theorie -> Viele Gamer sind da ja auch schon etwas älter und kennen Pixel von 2x2cm noch von früher und zocken dann auch gerne ein neues Game im Pixel Style und haben damit auch generell weniger Probleme ein Spiel zu spielen, was nicht mit Ultra moderner Grafik daher kommt, für mich haben die Games aber, aufgrund meines Alters, ihren Charme und ich mag den Style. Viele aus meinem Bekannten und Arbeitsumfeld sind aber auch bedingt jünger als ich und können mit derartigen Spielen nichts anfangen, sind halt auf "Ultra High-End Grafik" konditioniert. Lasse die mal ein Monkey Island 1 oder 2 spielen (nicht die Special Editions). Wink

Kann ich mir so auch vorstellen. Ich erlebe zumindest im Bekanntenkreis eine gewisse Scheu vor den alten Pixel-Titeln (also das wirklich grobe Zeug aus der EGA/VGA-Ära, nicht die modernen Pixel-Style-Sachen in hoher Auflösung). Und wenn man noch an die ganzen Filter und Weichzeichner denkt ...
Gleichzeitig finde ich faszinierend, dass sich durch das ganze Mobile-Gaming-Gedöns so 'ne abgespeckte Grafik-Sparte entwickelt hat. Vielleicht auch 'ne Art "Sättigung"? ... sind aber eben trotzdem noch neue Spiele und nicht "Oldgames-retro".
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#9
0
Die Retro-Welle hat sicherlich schon wieder deutlich abgenommen. Meine These: Es sind einfach zu viele alte Konsolen und Geräte auf einmal auf den Markt gespült worden. Auf einmal hatte man die Auswahl zwischen SNES, NES, einem Gerät von Sega oder dem C64. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ein Freund mir total begeistert berichtet hat, dass er den Klassik-SNES gekauft habe. Wenige Wochen danach verstaubte die Mini-Konsole schon wieder in der Ecke. Der kurze SNES-Hype war für ihn schon wieder beendet.
Zitieren
#10
0
Wenn ich sehe, wieviele China Emulator Handhelds den Markt derzeit fluten sicher nicht ganz. Und so schlecht sind die teilweise gar nicht, wie die Ambernic RG 350/351. Die vielen 0815 Nostalgiker mit den Minis zähle ich mal nicht. War eigentlich klar, das die nur Wochen oder höchstens Monate mal genutzt werden.

Ansonsten ist Retro Gaming für den Kern immer noch sehr interessant. Was da alles an neuen Spielen für alte Systeme, und auch an neuer Hardware/Hardware Addons erscheint ist schon genial.
Awards für außergewöhnlich gute oder lustige Threads/Posts:

1. Gadler = für sein wasserdichtes "Wie suche ich richtig" Tutorial.
Zitieren
#11
0
Ich finde, es ist eigentlich eine gute Sache, wenn man alte Klassiker durch gute Remasters wieder etwas aufleben lässt. Derzeit ist auch der Indie-Markt geflutet von Spielen mit Pixel-Optik. Ich kenne und mag viele dieser Spiele, aber so langsam nimmt es schon etwas Überhand Big Grin
[Bild: gog.png] [Bild: opel.png] [Bild: atr.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#12
0
Die reinen Besitzer einer der vielen Mini-Konsolen kann man nicht als aktive Retrogamer ansehen. Dann eher die, die öfter mal einen Emulator anwerfen oder eher sich alte Konsolen und Computer von Flohmärkten usw. holen oder GoG und andere Alternativen nutzen. Was Atreyu meint, ist das, was ich gerne als "New Retro" bezeichne: Moderne Spiele auf "alt" / Retro gemacht, was aber auch seine Berechtigungsform hat.

Ich versuche es mal so auszudrücken: Den "harte Kern" der Retrogamer wird es immer geben, egal ob diese Menschen nun in diversen Foren aktiv sind oder nicht. Möglicherweise ist die "große" Retro-welle im Moment vorrüber, aber das ist wie in jedem Markt: Es ist immer Bewegung drin, sonst würde ja garnichts gesammelt werden. Ich denke da an Briefmarken, Münzen, Radios, Reklame und zuletzt halt auch an Spielzeuge in jeglicher Form. Auch dort wurde schon sehr oft gesagt, dass das Sammeln vorbei sei.

Für mich persönlich ist die Retro-Welle nicht vorbei!
Zitieren
#13
0
Soweit ich informiert bin, bedeutet "Retro" bereits "auf alt gemacht". Das würde bedeuten, dass "auf retro gemacht" irgendwie doppelt gemoppelt wäre Smile
Eigentlich müsste man die "richtigen" Oldgamer ja "Vintage Gamer" nennen, aber da verlieren wir uns in Details Big Grin
[Bild: gog.png] [Bild: opel.png] [Bild: atr.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#14
0
Eigentlich heißt retro erst einmal nur rückwärts, zurück. Sieht man ganz schön an den nicht trendbezogenen Wörtern wie Retrofit für LED-Lampen, die rückwärtskompatibel in alte Glühlampenfassungen passen oder Retroreflektor für Licht zurückstrahlende Sicherheitselemente.

Aber du hast Recht, wenn man einfach schon immer die alten Spiele gespielt hat und das heute noch genauso tut wie damals, dann ist man wohl Vintage Gamer und nicht Retro Gamer. Aber sobald man neue Hilfsmittel nutzt, um die alten Spiele zu erleben (Hardware-Nachbauten, Emulatoren, Kompatibilitäts-Wrapper, Ports und Remasters), würde ich sagen, ist man auch gleichzeitig Retro Gamer.
Zitieren
#15
0
Ich denke, auch die neueren Spiele mit "Retro"-Optik würde ich in diese Definition mit aufnehmen. Das sind moderne Engines, nur eben mit Pixeloptik Smile
[Bild: gog.png] [Bild: opel.png] [Bild: atr.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren
#16
0
Ich finde, die Retro-Welle hat gerade einen extremen Aufwind, wenn ich mir die Massen an neuen Remaster-Versionen oder emulierten Spielesammlungen angucke. Oder die Preise für alte Konsolen und Spiele. Was aktuelle Hardware-Erweiterungen für klassische Computer oder Konsolen anbelangt, passiert gerade relativ viel. Auch die Menge an neuen Szene-Demos für olle 8- und 16-Bitter ist gefühlt gestiegen.
Was ich mit Sorge betrachte sind die deutschen YouTube-Kanäle, die sich mit Retro-Gaming beschäftigen. Da haben in den letzten Jahren einige zugemacht. Dusty Bits beispielsweise (sogar alle Videos wurden gelöscht) oder MIGs Yesterchips (immerhin gibt's hier ab und zu noch einen Vortrag oder einen Live-Stream). Oder es gibt keine neuen Inhalte mehr (beispielsweise Retro Snippets oder Sprites, Shapes & Co). Ich mußte mittlerweile sogar schon auf britische (Nostalgia Nerd) und amerikanische (LGR) Kanäle ausweichen. Cry
Zitieren
#17
0
Dass es kaum noch deutsche Streamer und aktive auf diversen Videoplattformen gibt liegt wahrscheinlich eher an der deutschen Szene: Jeder hat was zu meckern, jeder weiß es besser und teilweise ist man sich spinnefeind, ich denke hier an einen bestimmten Streamer mit Radio oder die in vielen Köpfen immernoch herschende " Atari vs. Commodore / Amiga"-Feindschaft. Es geht ja teilweise soweit, dass Person "A" schon nicht mehr auf "Retro-Treffen" geht, sollte Person "B" dort sein. Oder schaut euch mal diverse "Retroforen" an: teilweise verkommen die zu den "Gelben Seiten" ode rman ist dort sehr Frauenfeindlich.

Auch das mit den Preisen kann ich so nicht unbedingt bestätigen: viele Preise sind in den letzten Jahren auch wieder gesunken! Klar wird immernoch Hard- und Software für C64, Amiga, ST usw. entwickelt und auch dafür werden entsprechende Preise gezahlt.

Kurzum: Die Retroblase ist im Moment geplatzt, die Retrowelle hält jedoch weiter an, da die "richtigen" Freaks immernoch aktiv sind und die Systeme pflegen. Und es kommen immer mal Freaks nach, wenn auch das eher selten ist, zumindest die es ernst meinen, nicht wie die "Ich hol mir so einen Mini, dann gehöre ich dazu!" Allerdings habe ich auch die Minis, aber vorher hatte ich halt schon ein richtiges NES, SNES, N64, MD, Amiga, Atari,... usw..
Zitieren
#18
0
(16.04.2021, 05:36)Juttar schrieb: [...]
Was ich mit Sorge betrachte sind die deutschen YouTube-Kanäle, die sich mit Retro-Gaming beschäftigen. Da haben in den letzten Jahren einige zugemacht. [...]

Ah, sehr interessant. Vielleicht es auch das, was bei mir diesen Einduck der abflauenden Welle erweckt hat: Eine geringere Berichterstattung. Ist ja auch irgendwie logisch, weil eben nun schon 50mal über 'Monkey Island' referiert wurde und da jetzt keine neuen Erkenntnisse mehr kommen (genauso wie man die Spiele auch nicht jedes Jahr neu veröffentlichen kann und damit den großen Hype auslöst).

Zumindest entdecke ich jetzt immer mal wieder die "nächste Generation Retro-Spieler", welche sich an die Titel aus den 2000ern besinnt. Daran kann ich mich dann mit erfreuen, weil ich die Titel selbstverständlich auch kenne WinkBig Grin (und liebe Pleased).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#19
0
Ich brauche keine Retrowelle. Mir reichen Spiele, die Spaß machen. Da wird es dann aber auch schon unglaublich dünn mit Titeln, die nach der Jahrtausendwende erschienen sind. Sie haben zwar eine gute Grafik, nur Spielspaß stellt sich keiner ein. Deshalb krame ich ab und an meine alten Lieblingsklassiker heraus und spiele sie erneut durch.

Ich meine, wenn ein Spiel keinen Spaß macht, wozu sollte ich Zeit darin versenken?
Alles down? Eine kurze PN genügt.
Zitieren
#20
0
Naja, vieles in Sachen AAA ist so, aber wenn ich mir die ganzen Indie-Spiele so ansehe, da sind schon einige echte Perlen dabei....
[Bild: gog.png] [Bild: opel.png] [Bild: atr.png]
In ewigem Gedenken an SonataFanatica... R.I.P., mein alter Freund  Sad
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Problem] Die fünfte Dimension crasht in Qemu+W95 Commodus 23 1.470 24.01.2024, 01:15
Letzter Beitrag: selectahpat
  [Info] Archive für RETURN & RETRO GAMER Commodus 28 2.540 04.11.2023, 20:03
Letzter Beitrag: Gismo
  DOS- und Retro-Games KI-Upscaling GBuster 15 3.313 13.11.2022, 17:13
Letzter Beitrag: Traxx Amiga EP
  Angekündigte Spiele, die nie erschienen sind. SonataFanatica 54 8.922 02.10.2022, 08:02
Letzter Beitrag: Heinrich Reich
  Die miesesten Spiele aller Zeiten Gabumon 18 4.436 20.02.2022, 20:49
Letzter Beitrag: Atreyu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste