Sammelt ihr ALLE Versionen eines Spiels ?
#1
0
huhu

dachte ich mal mal ne neue umfrage Smile



viele spiele gibts es ja in mehreren versionen, sprachen, und/oder für mehrere systeme usw.


sammelt ihr da alle versionen ?
also auch die, die man wohl nie spielen wird.

z.b privateer 2 werd ich wohl auf französisch nie spielen, oder bei doom 1 nimmt man wohl meist die letzten build version, oder bei spielen dies auf cd und diskette gibt, wohl idr die cd version
(es sei denn die disketten version hat ein paar änderungen wie z.b bei isle of the dead, wobei man das in beiden versionen nicht spielen möchte Big Grin )
Zitieren
#2
0
Ich bin kein wirklicher Sammler, mir reichen die Spiele in der am besten laufenden, möglichst deutschen oder zumindest englischen Version.
Dazu zählen auch Ports und Komplett-Mods, wie das Doomsday-Package (das ich sehr liebe) oder eben Remastered-Versionen (wie auch bei Shadow Warrior Classic). Ich will das Spiel einfach auf die angenehmste Art geniessen, das Sammeln steht da eher im Hintergrund.
[Bild: sig28xqpg.jpg] [Bild: ns_sigbkop6.jpg] [Bild: specsl1ytv.png]
Spielt zur Zeit: Grim Dawn | Ion Fury Supraland 
Zitieren
#3
0
Was Atreyu sagt. Eine Ausnahme bei mir sind die Konsolen-No-Intro- oder die MAME-ROMsets. Also Spiele, die man im Komplettpaket einfacher bekommt als einzeln.
Zitieren
#4
0
Ich sammle schon gerne grob jeden unterscheidbaren Port eines Spiels, also z.B. die Konsolenfassung eines Spiels (Gamepadsteuerung, Speicherpunkte) und die PC-Fassung (Tastatur+Maus, Quicksaves). Aber wenn ein Spiel auf PC, XBox, Gamecube und PS2 quasi identisch ist, dann reicht mir da eine Fassung.
Bei älteren Generationen gab es bedingt durch die schwächere Hardware ja eigentlich immer größere Unterschiede zwischen den Ports, deshalb sammle ich da am liebsten jede Fassung, also z.B. die für PC, PS1, N64, Saturn und 3DO.

Bei Enhanced-Versionen (Diskette, CD, DVD) sammle ich auch gerne beide Fassungen.

Bei Patch-Versionen hingegen reicht mir eigentlich nur die allerletzte Veröffentlichung (kopierschutzfrei, am weitesten gepatcht). Aber das nur, wenn das Spiel nicht verändert wurde. Trackmania 1 hatte z.B. Patches bekommen, die gleichzeitig auch Grafikupdates waren und man hatte dann plötzlich ein komplett anderes Hauptmenü mit anderer Musikuntermalung. Da habe ich dann schon gerne noch das ungepatchte Original mit dem alten Hauptmenü und ohne neue Grafikeffekte zusätzlich.

Genauso auch bei dem Spezialgebiet "Off-Disk-Kopierschutz": Wenn der Kopierschutz interaktiv in das Spiel integriert war, dann sammle ich noch einmal zusätzlich die Versionen, wo man die Antwort noch aus dem Handbuch/Beipackzettel/der Codescheibe ablesen muss. Aber es genügt mir dann selbstverständlich die letzte Patch-Version bevor das Spiel kopierschutzfrei gemacht wurde.

Bei Sprachen hingegen reicht mir englisch und deutsch. Ich habe mir schon manchmal von besonderen Lieblingen auch noch die französische Fassung geholt, aber so angetan war ich dann auch wieder nicht davon und für jedes Spiel jede Sprache zu sammeln ist mir eh zu utopisch (und platzfressend).
Zitieren
#5
0
Der Hintergedanke ist bei mir immer das Spielen an sich (neben dem Wunsch, die ungepanschten Original-Daten zu bekommen Wink). Daher sammle ich eigentlich auch nur Sachen, die ich wirklich selbst spiele (oder zumindest mal spielen will Baby). Insofern kann ich die Frage mit "Nein" beantworten.

Ein paar Ausnahmen gibt es bei "besonderen Spielen". Das sind vor allem Titel, die mir persönlich sehr zusagen bzw. die ich aus Nostalgie sehr mag oder von denen ich einfach auch andere Versionen haben will (z.B. Monkey Island als EGA- und VGA-Version oder die deutsche und englische Version der ersten beiden Kyrandia-Teile). Im Prinzip handhabe ich das dabei dann genauso wie tomwatayan - ich brauche also nicht jedes Release. Der Umfang ist allerdings sehr begrenzt, weil es einfach nicht viele Spiele betrifft.

Eine andere Sache sind noch ROM-Archive (z.B. SNES oder N64). Da bekommt man ohnehin mehrere Versionen im Paket. Und die belegen in gezippter Form auch nicht sonderlich viel mehr Platz. Fürs Archiv hebe ich also die komplette Variante auf und in den ROM-Ordner kommt dann nur die favorisierte Version.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#6
0
Ja, bei sortierten Rom-Archiven sammle ich natürlich auch jede Sprache und jede Version. Ich wäre ja schön doof, wenn ich das auseinanderpflücken würde, nachdem sich jemand anders da schon so viel Arbeit mit gemacht hat und am Ende brauche ich doch eine ganz spezielle Version oder z.B. die japanische Sprachvariante, weil ein Translation/Enhancement-Patch nur mit dieser funktioniert.

Aber um so größer und neuer die Spiele werden, um so eher sag ich mir dann: Brauchst du nicht mehr als eine Variante von, oder brauchst du vielleicht auch gar nicht; verbraucht nur Platz. Schließlich erscheint in ein paar Jahren sowieso noch einmal eine überarbeitete Alle-DLC-Mega-Gold-DRM-frei-Fassung. Und bei den neuen Spielen ist der Unterschied zwischen 2004er-Original-Version und 2018er-Remastered-Version (*Jahre beispielhaft) so vernachlässigbar, dass mir tatsächlich die "Remastered"-Version als alleinige Version reicht.
Zitieren
#7
0
bei den ganzen spielen fragt man sich auch, wie man die am besten sichert.
alles auf dvds packen oder blu ray ?
ne backup platte, oder lieber online bei sonem cloud anbieter ?


seit es gog gibt, haben einige abandonware seiten mehrere titel aus dem sortiment genommen.
da muss man dann schon gut auf die spiele aufpassen. Smile


ich hab nun mal in die französische version von privateer 2 rein geschaut.
ist gar nicht mal so übel die synchronisation, auch wenn man kaum was versteht.
aber ganz spielen werd ichs so wohl nicht.
Zitieren
#8
0
K.A.R.R. schrieb:bei den ganzen spielen fragt man sich auch, wie man die am besten sichert.
alles auf dvds packen oder blu ray ?
ne backup platte, oder lieber online bei sonem cloud anbieter ?
[...]
Der Uploads ins Netz ist angeblich die sicherste Methode. Aber das halte ich seit jeher für recht zweifelhaft (das Abdanken einiger OCHs sehe ich dafür als negatives Beispiel). Immerhin kann man aber die Last der Datensicherung auf viele Schulter verteilen, wenn es eine entsprechende Gemeinschaft gibt (wie z.B. dem cgboard WinkBig Grin).
Ich persönlich setze jedenfalls immer noch auf externe HDDs Smile.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste