[Frage] Hat jemand hier eine alte Gravis Ultrasound ?
#1
0
huhu

ich schlepp mich mit nem kleinen midi problem herum.


mit dem dos program playmidi (ist bei der gus dabei), kann man mit der ultrasound midi files abspielen.
dies klappt auch unter dosbox oder pcem (wenn man den treiber mit den patches installiert hat)

das problem: neuere midi files die u.a auch noch karaoke text enthalten, sorgen dafür das der player immer an der selben stelle hängen bleibt. dies ist bei dosbox und auch bei pcem der fall.

nun gibt es da einen trick indem man den player mit dem befehl -verbose startet, dann wird im player oben der karaoke text angezeigt und die datei spielt ohne probleme.
allerdings nur unter dosbox, bei pcem hingegen bleibt der player auch mit dem verbose befehl hängen (hier an immer vers. stellen, mal nach 15 sec mal erst nach 30 sec usw)


ich hätte nun ganz gerne gewusst, wie es bei ner echten gus unter dos abläuft.

1. spielt der die neuen midis so ab
2. falls nicht, tuts dort im verbose modus ?
3. alternativ gibts noch mit -debug den debug modus (auch damit tuts unter dosbox, aber nicht unter pcem)


hat hier jemand ne alte gus (nicht die pnp) und 5 min zeit das zu testen ?
falls ja würd ich eben fix 3-4 mids hochladen, die dann dort unter dos mit der gus kurz getestet werden müsten, ob die laufen.

möchte gerne rausfinden, warum es mit dosbox tut und mit pcem nicht, obwohl pcem wenn man sich den inertia mod player anguckt, die bessere gus emulation haben dürfte.
Zitieren
#2
0
Puh, da schlägst du dich ja früh am morgen (5:40 Uhr!) mit ganz schönen Problemen herum Big Grin.
Zufällig habe ich 'ne richtige Ultrasound in meinem Retro-Rechner (bzw. eine Klon-Version davon). Und selbstverständlich kann ich das auch gern mal ausprobieren Smile (bin jetzt selbst ein wenig neugierig Big Grin). Allerdings komme ich nur am Wochenende an den PC. Und nächstes WE bin ich nicht da. Das heißt, du wirst dich noch etwas gedulden müssen (außer es findet sich noch ein anderer Tester Wink).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#3
0
joa bei dem problem konnte ich die ganze nacht kein auge zumachen Big Grin



das klingt doch schon mal ganz gut Cool
ich werd dann später mal paar midi files hochladen
Zitieren
#4
0
soa hier mal 3 midi files


https://www26.zippyshare.com/v/UPqt58ZN/file.html


wird der player einfach mit playmidi gestartet, bleiben alle 3 hängen, sobald der text anfangen würde, mit esc kann man den song aber beenden

mit -verbose (und mit -debug) laufen alle 3 files unter dosbox.



bin da echt ma gespannt
Zitieren
#5
0
Und wäre es ne Option das Midi File einfach umzuwandeln in ein weniger Karaoke fähiges ??
TB-303
----------------------------
Computer Controlled
Zitieren
#6
0
joa das wäre noch besser, da der alte gus midi player eh
nen paar grafik bugs hat, wenn da text angezeigt werden soll


aber das ist leider gar nicht so einfach
ich hab versucht mit synthfont den karaoke track zu entfernen aber danach lief die midi nicht mehr, auch unter windows nicht


die studios von midihits, hitbit, midiart, geerdes usw
haben sich da wohl paar fiese tricks einfallen lassen,damit man copyright infos und den text nicht so einfach entfernen kann.


von hitbit gibts nen tool, das tut aber leider nur unter w95
(damit soll man auch von nicht hitbit midi files den text entfernen können)

http://www.hitbit.de/downloads/lyricrem.zip


hmm müste man mal w95 unter pcem installieren....


mit der sound canvas va ist der klang zwar eh besser, aber das mus doch unter pcem mit der gus klappen Elefant


edit: soa hab w95 unter pcem installiert (auch fummelig da es nen bug mit dem cd rom treiber gibt...)

wenn der text mit dem tool aus den midis entfernt wurde scheinen die zu laufen.

die von hitbit hatte ich schon gefragt ob die das tool nicht für neuere systeme lauffähig machen wollen
wollen sie nicht.
Zitieren
#7
0
Mir strebte jetzt die Überlegung die Midi Files in Cubase 9.5 Pro zu laden und daraus wieder ein reines echtes Midi zu exportieren. Könnte mir gut vorstellen das es recht einfach funktioniert. Wenn du Lust hast schicke mir mal alle Midi Files ich könnte das ändern.
TB-303
----------------------------
Computer Controlled
Zitieren
#8
0
Ich habe mir den Spass gemacht mal dein Midi Paket zu bearbeiten was du hier hoch geladen hast...
Vielleicht testest du es einmal.


Angehängte Dateien
.midi   Cantwait_bearbeitet.midi (Größe: 45,94 KB / Downloads: 1)
.midi   Laith Al Deen_bearbeitet.midi (Größe: 50,98 KB / Downloads: 1)
.midi   Modern Talking_bearbeitet.midi (Größe: 57,45 KB / Downloads: 1)
TB-303
----------------------------
Computer Controlled
Zitieren
#9
0
jau die laufen, allerdings laufen die ersten beiden zu schnell.

(das auch mit der sound canvas va)



was hast genau verändert ?
denn mit dem falcosoft midi player und der sound canvas va wird weiterhin text angezeigt Smile
Zitieren
#10
0
Ich war mir jetzt nicht mehr genau sicher ob der Midi Standart auch Tempo Informationen beinhaltet.... was ich gemacht habe... dein Midi file in steinberg Cubase 9.5 Pro importiert und dann einfach Das ganze als neues Midi File exportiert.. Ich hatte bei dem Export jetzt ein Standart Tempo von 120 bpm drin wahrscheinlich würde diese Geschwindigkeit mit in die Files geschrieben so das sie bei dir zu schnell sind..
TB-303
----------------------------
Computer Controlled
Zitieren
#11
0
So, ich habe es auf der "echten" GUS getestet und hier ist das Ergebnis:

  1. Wenn ich die Midis im Standard-Modus abspiele:
    Sie starten normal und laufen bis zum Einsatz der Karoke-Texte. Da hängen sie sich dann auf. Das Programm bleibt aber aktiv und ist abbrechbar mit "ESC".

  2. Wenn ich "-verbose" nutze:
    Die Midis starten normal. Sie laufen mit dem Quasi-Spektrogramm und oben wird der Karaoke-Text eingeblendet. Dabei ist nur eine Zeile zu sehen, welche immer wieder überschrieben wird (analog zu richtiger Karaoke: Die Wörter ploppen im jeweiligen Moment auf). Nach einer Weile hängt jedoch das Spektrogramm. Sobald das passiert, ist das Programm nicht mehr abbrechbar. Die Midi läuft jedoch weiter und man kann sich das Lied komplett zu Ende anhören. Auch der Karaoke-Text wird weiterhin eingeblendet. Aber es geht am Ende eben nicht weiter und dann hilft nur der PC-Neustart (also "ALT+STRG+ENTF").

  3. Wenn ich "-debug" nutze:
    Die Midis starten normal. Es gibt weder das Quasi-Spektrogramm, noch den Karaoke-Text. Stattdessen werden die Midi-Daten angezeigt (also Infos zum Ansteuern pro Note, wie Channel, Pitch, etc.). Allerdings spielen hier alle Midis komplett durch und das Programm hängt sich nicht auf. Man kann am Ende problemlos zurück und eine andere Datei abspielen.[/list=1]
    Übrigens mal so nebenbei: Boah, der GUS-Midisound (Standard-Instrumente) ist klanglich echt fett Fröhlich.
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#12
0
danke für den test Smile


hast du mal die pro patches lite versucht ?
damit kliingt die gus noch besser.


was noch bissel besser klingt ist der roland sound canvas.
Zitieren
#13
0
hier mal die 3 midis
mit der sound canvas va (8820 mapping)
ohne zusatz effekte


(kann man direkt abspielen ohne saugen zu müssen)


https://www14.zippyshare.com/v/vqht1ahv/file.html

https://www14.zippyshare.com/v/Qkbjz53W/file.html

https://www14.zippyshare.com/v/ifnf5bJe/file.html
Zitieren
#14
0
K.A.R.R. schrieb:[...]
hast du mal die pro patches lite versucht ?
damit kliingt die gus noch besser.
[...]
Ja, habe ich Smile.
Aber ich finde das Instrumenten-Set nicht ganz so homogen - vor allem nicht in Spielen. Dazu muss man wissen, dass viele "GUS-Spiele"* auch gleich eigene Instrumenten-Sets und Wavetable-Listen mitbringen. Manchmal wird dabei jedoch ein Teil des offiziellen GUS-Sets mitverwendet. Wenn man da nun einen Tausch vorgenommen hat, passt die Zusammenstellung nicht mehr Wink.
Außerdem ist es wohl kein Geheimnis, dass echte Hardware noch ein Stück anders klingt als die Emulation Zunge raus (dazu empfehle ich übrigens die Aufnahmen von AmoRetro als Hörprobe Smile).

*also Spiele, die Ultrasound-Midi unterstützen


K.A.R.R. schrieb:[...]
was noch bissel besser klingt ist der roland sound canvas.
Big Grin
Das ist in diesem Fall eigentlich logisch, weil die Sound Canvas das Referenz-System für den GM-Standard ist. Man hört ziemlich deutlich, dass deine Midi-Dateien auf genau diesen Standard (mitsamt der Instrumenten-Belegung) zugeschnitten sind. Vermutlich wurden sie sogar mit einem Roland-Gerät eingespielt. Da kann die GUS natürlich nicht mithalten Wink.

Die 'Sound Canvas VA' (bzw. 'Virtual Sound Canvas') ist übrigens auch mein Standard-Midi-Gerät. Der Klang ist gerade in Verbindung mit DOSBox ideal Pleased.
(natürlich immer noch ein kleiner Unterschied zur echten Hardware, aber damit kann ich leben Zunge raus)
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#15
0
Heinrich Reich schrieb:Dazu muss man wissen, dass viele "GUS-Spiele"* auch gleich eigene Instrumenten-Sets und Wavetable-Listen mitbringen. Manchmal wird dabei jedoch ein Teil des offiziellen GUS-Sets mitverwendet. Wenn man da nun einen Tausch vorgenommen hat, passt die Zusammenstellung nicht mehr Wink.


jau stimmt




denke mit pcem müste die sc va auch laufen.
dort kann man ja z.b. bei der sb16 das midi ausgabe gerät festlegen.
mit loopmidi müste das bestimmt so wie mit dosbox oder scummvm klappen
(habs aber noch nicht versucht)
Zitieren
#16
0
Jep funktioniert ohne Probleme. Auch Munt ist kein Problem
[Bild: 5dnx1syg1tc.jpg]
I am Guybrush Threepwood, mighty Pirate!

[Bild: general-small.png]
Cebion's Adventure Corner! Adventures von 1986-2000
Zitieren
#17
0
Man braucht ja nur eine MIDI-Durchleitung (wie bei DOSBox). Dann kann ggf. sogar ein angeschlossener Hardware-Synthesizer die Musik abspielen Smile. Und die SC VA funktioniert so natürlich auch Wink.

Beim originalen SB16 war extra der WaveBlaster-Anschluss mit drauf, über den man MIDI-Daughterboards anschliessen konnte. Ich nehme mal an, dass PCem das mit emuliert und man darüber die MIDI-Funktion "nach draußen" bekommt (ist ja auch nix anderes als die MPU-401 Schnittstelle Wink).
[Bild: cgb-signaturwdjiq.png]
Du hast eine (nicht mehr ganz so) geheime Botschaft entdeckt:
"Besucht Heinrich's Spiele-Ausstellung!" ;-)


Big Grin Big Grin
Zitieren
#18
0
Kann ich auch bestätigen, Midi Übergabe an Loop Midi und SC55 VST läuft ohne Probleme!
[Bild: banner_cool3zhjth.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste